Quiz-Dauergast Anke Engelke zum sechsten Mal bei Günther Jauch

Anke Engelke - © Foto: Patrick Seeger
Anke Engelke sucht die Herausforderung - immer wieder. | © Foto: Patrick Seeger

Berlin - Anke Engelke geht auf Rekordjagd: Die 51-jährige Schauspielerin und Komikerin sitzt an diesem Montag bereits zum sechsten Mal in der Prominentenausgabe von Günther Jauchs RTL-Quiz «Wer wird Millionär?». Das teilte der Kölner Privatsender mit.

Damit hat Engelke andere prominente Kandidaten wie RTL-Moderator Peter Kloeppel, RTL-Moderatorin Sonja Zietlow, Entertainer Thomas Gottschalk sowie seine Kollegen Barbara Schöneberger und Harald Schmidt klar abgehängt, die alle zwei Mal in der Show zu Gast waren.

Neben Engelke spielen auch CDU-Politiker Wolfgang Bosbach, Entertainer Elton und Philosoph Richard David Precht um die eine Million Euro Höchstbetrag, die bislang in 34 Ausgaben ausschließlich Gottschalk (2008), Oliver Pocher (2008) und Schöneberger (2011) einstreichen konnten - nicht für sich selbst, sondern für einen guten Zweck.

Precht hatte es nach RTL-Angaben bereits 2003 als ganz normaler Kandidat versucht, in Jauchs Quiz zu kommen, scheiterte aber damals an der Auswahlrunde der letzten zehn Bewerber.

Copyright © Neue Westfälische 2017
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2017
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group