Allison Janney - © Foto: Mike Nelson
Allison Janneysteht die Freude über ihren Stern ins Gesicht geschrieben. | © Foto: Mike Nelson

Ausgezeichnet «West Wing»-Star Allison Janney enthüllt Hollywood-Stern

Los Angeles - Die US-Schauspielerin Allison Janney (56) hat vor jubelnden Fans und Kollegen ihren eigenen Hollywood-Stern enthüllt. Mit ihrer preisgekrönten Rolle als Pressesprecherin «CJ» in der US-Politserie «West Wing» war sie bekannt geworden.

Nun kann sich die siebenfache Emmy-Preisträgerin über eine Sternenplakette auf Hollywoods «Walk of Fame» freuen. Am Montag weihte sie den 2592. Stern auf dem berühmten Bürgersteig ein.

Zu Tränen gerührt bedankte sich die Schauspielerin bei Kollegen, Freunden und Verwandten und erinnerte an ihre Anfänge in Hollywood. 1999 sei sie für die Dreharbeiten von «West Wing» nach Los Angeles gezogen und habe gleich um die Ecke vom Hollywood Boulevard gewohnt, wo jetzt ihr Stern eingraviert ist.

Janney spielt derzeit in der Serie «Mom» mit. Auf dem Bildschirm war sie auch in der Drama-Serie «Masters of Sex» zu sehen. Zudem tritt sie oft vor die Filmkamera, zuletzt für den Fantasyfilm «Die Insel der besonderen Kinder» und den Thriller «Girl on the Train».

Links zum Thema
Walk of Fame
Zeremonier

Zahlreiche Kollegen, darunter Anna Faris («Mom») und Joshua Malina («West Wing»), sowie die Regisseure Tate Taylor («The Help») und Paul Feig («Spy - Susan Cooper Undercover») kamen zu der Sternen-Enthüllung.

Der TV-Produzent Chuck Lorre (63, «Mom») pries Janney in einer Ansprache als «großartige Frau», «West Wing»-Kollege Richard Schiff (61) überbrachte Glückwünsche und Lobesworte vom Team der TV-Serie. Zusammen mit Janney gingen Lorre und Schiff am Ende lachend zu Boden. Im Blitzlichtgewitter der Fotografen räkelte sich das Trio auf der glänzenden Plakette. 

Copyright © Neue Westfälische 2016
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2016
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group