Alles auf einen Blick: Auch eine solche Ansicht liefern die 360-Grad-Bilder. Probieren Sie es einfach in den Fotos aus. - © Marc Köppelmann
Alles auf einen Blick: Auch eine solche Ansicht liefern die 360-Grad-Bilder. Probieren Sie es einfach in den Fotos aus. | © Marc Köppelmann

Paderborn Besondere Einblicke: 360-Grad-Aufnahmen aus dem Paderborner Dom

Erleben Sie die verschlossenen Bereiche der Bischofskirche

Jens Reddeker
Marc Köppelmann

Paderborn. Robert Lauströer (46) hat den Generalschlüssel für den Paderborner Dom. Für ein ganz besonderes Fotoprojekt auf nw.de hat der Dom-Hausmeister damit jetzt Türen im Gotteshaus geöffnet, die sonst verschlossen bleiben. Mit einer 360-Grad-Kamera erleben Sie unter anderem Rundumansichten des Glockenstuhls im Westturm, das Gewölbe zwischen Dach und Decke des Hauptschiffs, die Sakristei oder die geheimnisvolle Krypta unterhalb des Altarraums. Tipp: Nutzen Sie innerhalb der Bilder die Maus (Computer) oder Finger (Smartphone/Tablet), um sich umzuschauen. Auf 70 Metern Höhe im Westturm: Auf dem Boden liegen die Stangen, an denen zu besonderen Tagen Fahnen befestigt werden, die dann aus den Fenstern hängen: Dom - Westturm #theta360 #theta360de - Spherical Image - RICOH THETA Glockenstuhl, Ebene 1: Die große Glocke in der Mitte ist 4,8 Tonnen schwere Liboriusglocke. Einmal im Jahr werden die Glockenaufhängungen mit Fett geschmiert. Dom Glockenstuhl Ebene 1 #theta360 #theta360de - Spherical Image - RICOH THETA Glockenstuhl, Ebene 2: Der gesamte Glockenstuhl ist aus Metall. Bei einer Überprüfung wurde 2015 festgestellt, dass die Schwingungen der Glocken, die Statik des Gebäudes nicht beeinträchtigen. Zoomen Sie an die Mittelglocke ("Regina Pacis") und sehen Sie rechts den Hammer, der für bestimmte Töne eingesetzt wird. Dom Glockenstuhl Ebene 2 #theta360 #theta360de - Spherical Image - RICOH THETA Zwischen Dach und Decke des Hauptschiffs: Wie im Inneren eines Luftschiffs sieht es hier aus. Verstrebungen und Stege geben dem Dach seinen Halt. Dom Dachgewölbe Hauptschiff #theta360 #theta360de - Spherical Image - RICOH THETA Sakristei: Hier bereiten sich die Geistlichen auf Gottesdienste vor. Hier sind Gewänder, Messbücher und Kerzenständer zu sehen. Aber, wenn Sie genau hinschauen, auch ein Ventilator und ein Waschbecken. Dom Sakristei 2 #theta360 #theta360de - Spherical Image - RICOH THETA Altarraum: Vor dem Fenster der Ostwand steht das Reliquienretabel. Es stammt aus dem letzten Viertel des 15. Jahrhunderts. Es diente der Zurschaustellung von Reliquien und steht seit 1956 an diesem Platz. Dom Altarraum 1 #theta360 #theta360de - Spherical Image - RICOH THETA Krypta: In diesem Vorraum zur Bischofsgruft befindet sich auf dem Boden eine Grabplatte mit Reliquien des Bischofs Meinwerk. Der Raum wurde 1935 mit Mosaik ausgestaltet. Dom Krypta 1 #theta360 #theta360de - Spherical Image - RICOH THETA Drei Hasen: Ein Besuch des Paderborner Doms ist erst mit der Besichtigung des Drei-Hasen-Fensters komplett. Es befindet sich an der Nordseite im Innenhof des Domkreuzgangs und ist eine der bekanntesten Paderborner Sehenswürdigkeiten. Dom Drei-Hasen-Fenster #theta360 #theta360de - Spherical Image - RICOH THETA Eingang: Der Dom soll 2017 neu glänzen und ist bis dahin in vielen Bereichen eine Baustelle. Wenige Meter neben dem Kirchengebäude steht das Diözesanmuseum. Dom Eingang Diözesanmuseum #theta360 #theta360de - Spherical Image - RICOH THETA Entdecken Sie auch unser interaktives Foto des Paderborner Doms:

realisiert durch evolver group