«German Angst 3»: Gregor Schneiders alptraumhafte Räume

Bonn - Wer in Gregor Schneiders «Liebeslaube» will, muss durch einen niedrigen Gang um die Ecke kriechen. Man rappelt sich wieder hoch und steht in einer schmalen steril-weißen Kammer mit schmalem Bett links, Badewanne rechts und eingebauter Kochnische. Die Fenster sind verklebt.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group