Leser fragen, die NW erklärt. - © NW
Leser fragen, die NW erklärt. | © NW

Paderborn Als Spiegel-Herausgeber Augstein in Paderborn für den Bundestag kandidierte

Schmächtiges Kerlchen auf der Apfelsinenkiste

Jochem Schulze

Paderborn. Die Nachfrage kam prompt. Wie Rudolf Augstein denn als Direktkandidat der FDP bei der Bundestagswahl 1972 in Paderborn exakt abgeschnitten habe, reagiert ein NW-Leser auf die Kolumne des Vormontags. Die hatte sich mit dem bundesweit beachteten Wahlkampf des Spiegel-Herausgebers in Ostwestfalen beschäftigt. Und tatsächlich den Stimmenzuwachs unterschlagen, den Augstein herausholte. Die FDP, die 1969 noch bei 3,6 Prozent gelandet war, verbesserte sich im Wahlkreis Paderborn/Wiedenbrück auf 5,3 von Hundert. Dabei hatte es sich der Journalist in dem Wahlkampf zunächst selbst schwer gemacht. "66 Prozent CDU-Stimmen bedeuten, dass in dieser Stadt weniger über Politik nachgedacht wird als an anderen Orten", redete Augstein seine potenziellen Wähler schlecht und kannte auch den erst im Jahr 1971 errichteten Verkehrslandeplatz Paderborn/Ahden zunächst nicht: "Ich habe heute erst festgestellt, dass es hier einen Flughafen gibt". Die aus der ganzen Republik an die Pader gereisten Journalistenkollegen sparten nicht mit Häme. "Sie höhnten ihn, wenn er mit Nonnen über den Paragraphen 218 diskutierte. Sie notierten, wenn er auf eine Apfelsinenkiste steigen musste, um ans Mikrofon zu reichen", schrieb die Zeit. Dazu kam noch ein Umstand, den ausgerechnet Rainer Barzel in einer Festschrift zum 70. Geburtstag Augsteins angedeutet hat. Dieser habe "Schwierigkeiten mit den Ess- und Trinksitten der Leute dort gehabt", schreibt der Christdemokrat, der seinen Wahlkreis mit 66 Prozent der Stimmen gewann. Der frühere Spiegel-Redakteur Otto Köhler wird in seiner Augstein-Biographie deutlicher. "Vor allem die barbarischen Trinksitten. In Paderborn hätte er sich an das Biertrinken gewöhnen müssen, um ernstgenommen zu werden. Aber ostwestfälische Landquantitäten waren zuviel für ein schmächtiges Kerlchen".

realisiert durch evolver group