Carina Glöckner: Kocht vegane und vegetarische Gerichte. - © Marc Köppelmann
Carina Glöckner: Kocht vegane und vegetarische Gerichte. | © Marc Köppelmann

Paderborn Kochserie endet mit einer Zwiebeltarte

Kochen mit und ohne Fleisch

Paderborn. Seit fast zwei Jahren lesen Sie, liebe Leserinnen und Leser, an dieser Stelle die Serie "Kochen mit und ohne Fleisch". Dabei hat Carina Glöckner mit viel Liebe zum Detail die vegetarischen und veganen Gerichte serviert und Harald Lembke ebenso kreativ die Fleisch- und Fischgerichte. Heute gibt's das Finale unserer Serie mit einer Zwiebeltarte - ebenfalls aus der Küche von Harald Lembke. Aus so manchen Reaktionen wissen wir, dass Leserinnen und Leser die Rezepte sehr geschätzt und nachgekocht haben. Darauf müssen sie auch künftig nicht verzichten, denn auch im täglich erscheinenden NW-Magazin gibt's regelmäßig leckere Rezepte zum Nachkochen. Und Carina Glöckner bietet Seminare bei der Volkshochschule Paderborn an. Außerdem hat Harald Lembke einen Teil seiner Rezepte, die er für die NW kreiert hat, in einem Buch zusammengefasst (ISBN 978 3 7375 8336 7 und ISBN 978 3 737 563 369). Zutaten für die Zwiebeltarte: 5 mittelgroße Zwiebeln 1 rote Paprikaschote 1 Handvoll Rucola 1/2 rote Peperoni 2 dicke Scheiben Ingwerwurzel 200 g Bacon 1 El Olivenöl 200 ml Sahne 2 Becher Joghurt (z.B. Danone Activa) Salz und Pfeffer aus der Mühle 1 Tl Kümmelsaat 1 Rolle Fertigblätterteig 2 El Rosmarinnadeln Zubereitung: Am Vortag den Joghurt in ein Sieb geben, das mit Küchenpapier ausgelegt ist. Am nächsten Tag die ausgetretene Molke abgießen. Die Zwiebeln in feine Scheiben schneiden, Paprika und Peperoni in feine Streifen schneiden. Vorsicht! Hände gründlich waschen, damit die Augen nicht in Gefahr geraten! Rucola grob hacken. Bacon in Streifen schneiden. In einem passenden Topf das Olivenöl erhitzen, die Zwiebeln zufügen und ca. 15 min sanft schmoren. Nun Paprika, Peperoni, Rucola, Bacon und Sahne zufügen, weitere 15 min schmoren. Den Backofen auf 220° Ober-Unterhitze vorheizen, Umluft ist nicht zu empfehlen. Den Topfinhalt in ein Sieb geben, dann in einer Schüssel abkühlen lassen. Jetzt den abgetropften Joghurt, den Kümmel unterrühren und alles mit Pfeffer und Salz herzhaft abschmecken. Den Blätterteig auf dem Backblech ausrollen, die Gemüse-Bacon-Mischung mit einem Teigschaber auf dem Blätterteig verstreichen. Die Rosmarinnadeln gleichmäßig darüber verteilen. Auf der mittleren Schiene in den Ofen schieben und in 20 min abbacken. Wenn etwas übrig bleibt, was kaum zu erwarten ist, schmecken die Reste auch kalt sehr gut!

realisiert durch evolver group