Bunte Mischung: Ceviche mit dreierlei Fisch. - © Lembke
Bunte Mischung: Ceviche mit dreierlei Fisch. | © Lembke

Paderborn Peruanisches Nationalgericht mit dreierlei Fisch

Kochen mit und ohne Fleisch: Ceviche mit dreierlei Fisch

Harald Lembke

Paderborn. Ceviche ist das Nationalgericht von Peru. Es waren Einwanderer aus Japan, die die Zubereitung von rohem Fisch ohne Erwärmen populär machten. Ich habe diese Spezialität an die Möglichkeiten angepasst, die ich in Paderborn habe. Meine Gäste sind mit dem Ergebnis zufrieden. Probieren Sie es aus! Zutaten (2 Personen): 100g Räucherlachs in Scheiben 100g eingelegte Sardellen 100g gegarte Garnelen 4 Limetten 1 Spitzpaprika rot 1 Spitzpaprika gelb 1 rote Zwiebel 80ml Weißwein schwarzer Pfeffer aus der Mühle kleine Basilkumblätter Zubereitung: Die Paprikaschoten längs halbieren, entkernen und in feine Streifen schneiden. Die Zwiebel häuten und in feine Scheiben schneiden. In einem Topf den Dämpfeinsatz einlegen. Wein und dieselbe Menge Wasser einfüllen. Paprika und Zwiebel einlegen, Deckel schließen und in 5 min garen. Die Limetten auspressen, das Fruchtfleisch herauskratzen. Das Gemüse abkühlen lassen, Limettenfruchtfleisch und Saft mit der Dämpfflüssigkeit mischen und ebenfalls abkühlen lassen. Lachs, Sardellen und Garnelen in feine Streifen schneiden und kurz anfrieren. Dann in die abgekühlte Flüssigkeit geben, Pfeffern und pikant abschmecken. 20 min ziehen lassen. Auf dem Teller mit Basilikum anrichten und mit Reis oder Quinoa als Beilage servieren. Dazu passt ein kräftiger Rotwein aus Chile. Guten Appetit!

realisiert durch evolver group