Neue Führung: (v. l.) Benedikt Simon, Christian Bunte, Gabor Stein, Lisa Zumbrock, Nele Czaniera, Robert Hilleke und Lothar Spranke. - © NW/Reiche
Neue Führung: (v. l.) Benedikt Simon, Christian Bunte, Gabor Stein, Lisa Zumbrock, Nele Czaniera, Robert Hilleke und Lothar Spranke. | © NW/Reiche

Salzkotten Robert Hilleke übernimmt Vorsitz der Salzkottener Jusos

Neuwahlen beim SPD-Nachwuchs: Christian Bunte geht zurück in die zweite Reihe. Jungsozialisten haben eine Säuberung am Lori-Getränkemarkt in Angriff genommen

Salzkotten. In der Vollversammlung der Jusos Salzkotten hat sich die Jusos AG neu aufgestellt. Der bisherige Vorsitzende Christian Bunte konnte aus beruflichen Gründen den Vorsitz nicht mehr weiterführen. Als Nachfolger wurde Robert Hilleke gewählt. "Da ich aus zeitlichen Gründen dieses Amt nicht mehr so ausüben kann, wie es sein sollte, habe ich mich gegen eine erneute Kandidatur entschieden", so Christian Bunte. Allerdings bleibt er, wie seine beiden Stellvertreter, den Jusos Salzkotten erhalten. Lisa Zumbrock und Gabor Stein traten ebenfalls nicht mehr zur Wiederwahl an. Lothar Spranke, Vorsitzender vom SPD-Ortvereins Salzkotten, bedankte sich beim alten Vorstand und lobte die gute Zusammenarbeit zwischen SPD und Jusos. Die Jusos seien mit ihren Veranstaltungen wie dem Stand zum Sälzerfest gar nicht mehr aus Salzkotten wegzudenken. "Es ist wichtig, dass durch junge Leute immer wieder frischer Wind in die Partei kommt", wünschte Spranke. In fast allen SPD-Gremien in Salzkotten sind die Jusos vertreten. Mit Benedikt Simon im SPD-Kreisvorstand und Gabor Stein im Rat der Stadt Salzkotten haben sie es geschafft, sich auch außerhalb der Jusos zu etablieren. "Wir können auf fünf sehr erfolgreiche Jahre zurückblicken. Jetzt ist es wichtig, dass die Verantwortung weiter gegeben wird und die Jusos stark ins Wahljahr 2017 starten können", sagte der scheidende stellvertretende Vorsitzende und Gründungsmitglied Gabor Stein. Um diese Arbeit fortzusetzen, wurde Robert Hilleke einstimmig zum neuen Vorsitzender gewählt. Zusammen mit seiner neuen Stellvertreterin Nele Czaniera hat er sich für das nächste Jahr einiges vorgenommen. Zum einen stehen im Mai Landtagswahlen und in der zweiten Jahreshälfte Bundestagswahlen an. "Neben einem erfolgreichen Abschneiden der SPD, ist es dieses Mal besonders wichtig, einen Rechtsruck in Salzkotten zu verhindern", so Robert Hilleke. So stehen Aktionen im Kampf gegen Rechts und für eine Willkommenskultur ganz oben auf seiner Agenda der Jusos. Darüber hinaus nahmen sich die Jusos der Situation am Wellebach hinter dem Lori-Getränkemarkt an der Geseker Straße an. So hat bereits eine Begehung mit dem Bauhof Salzkotten stattgefunden, wo erste Schritte besprochen wurden. "Wir setzen uns dafür ein, dass dieser Grünfleck für die Bevölkerung von Salzkotten hergerichtet und ohne Angst benutzt werden kann", sagt Nele Czaniera. Eine Säuberungsaktion der Jusos ist angedacht.

realisiert durch evolver group