Ab Montag, 5. März, wird die Fahrbahn auf der Landstraße saniert. - © picture alliance / Lino Mirgeler/dpa
Ab Montag, 5. März, wird die Fahrbahn auf der Landstraße saniert. | © picture alliance / Lino Mirgeler/dpa

Salzkotten Landstraße zwischen Salzkotten und Verne wird saniert

Arbeiten auf 2,3 Kilometer Länge. Straßen.NRW investiert 950.000, die Sälzerstadt weitere 55.000 Euro

Salzkotten. Die Straßen.NRW Regionalniederlassung Sauerland-Hochstift beginnt am Montag, 5. März, in einer Gemeinschaftsmaßnahme mit der Stadt Salzkotten mit der Fahrbahninstandsetzung der Landesstraße 636 von Verne nach Salzkotten. Die Arbeiten auf der etwa 2,3 Kilometer langen Baustrecke werden in drei aufeinander folgenden Bauabschnitten durchgeführt. Ab Montag werden in Teilbereichen als vorbereitende Arbeiten bereits die vorhandenen Gehweg- und Hochbordanlagen der Stadt Salzkotten erneuert. Die Verner Straße bleibt während dieser Bauzeit weiter befahrbar. Eine Umleitung ist eingerichtet Für den Zeitraum vom 5. März bis 7. April steht der Parkraum im betreffenden Straßenabschnitt nicht zur Verfügung. Voraussichtlich ab dem 26. März (Beginn der Osterferien) erfolgen für vierzehn Tage die Deckenerneuerungsarbeiten ab dem Kreisverkehr in Salzkotten bis kurz vor den Kreuzungsbereich Franz-Kleine-Straße/Klein-Verne unter Vollsperrung der Fahrbahn. Eine Umleitung wird über die Geseker Straße und die Franz-Kleine-Straße eingerichtet. Die Vollsperrung ist bis zum 7. April (Ende der Osterferien) geplant. Der Bahnhof kann während dieser Zeit von der Verner Straße aus nicht angefahren werden. Für die betroffenen Buslinien wird eine Ersatzhaltestelle an der Geseker Straße, unmittelbar am Kreisverkehr Verner Straße, eingerichtet. Die Fertigstellung ist bis zum 2. Juni geplant. Straßen.NRW investiert 950.000 Euro aus Landesmitteln in die Baumaßnahme, die Stadt Salzkotten investiert weitere 55.000 Euro.

realisiert durch evolver group