Symbolbild. - © picture alliance / dpa
Symbolbild. | © picture alliance / dpa

Salzkotten Salzkottener strömen in die Bibliothek

Jahresbilanz: Neue Lage an der B 1 beschert dem Medienhaus einen hohen Zuwachs an Besuchern. Planungen zum Neubau beginnen

Andreas Götte

Salzkotten. Die Stadtbibliothek Salzkotten wird immer stärker genutzt. Die Zahl der Gesamtausleihen stieg im vergangenen Jahr um 21.000 auf mehr als 141.000. Mit 690 kletterte auch die Zahl der Neuanmeldungen so hoch wie noch nie in einem Jahr. Möglich machte das auch die neue sichtbarere Lage im Stammhaus Klingenthal an der B 1. Mit fast 50.000 Besuchen in der Hauptstelle und am Standort in Niederntudorf in der ehemaligen Hauptschule wurde die Marke aus dem Vorjahr um fast 10.000 Besuche übertroffen. Auch die Schülerbücherei Verlar ist eine gut genutzte Nebenstelle. Das geht aus dem Jahresbericht vor, den Bibliotheksleiterin Maria Breuer im Jugend-, Kultur- und Sportausschuss vorstellte. Bei den Kindern bis zum Alter von zwölf Jahren gab es viele Neuanmeldungen über die beiden Sommer-Leseclubs und über die Vielzahl von Bibliothekseinführungen für Schulklassen und Kindertagesstätten und Familienzentren. Um unter anderem die persönliche Bindung zu stärken, möchte Breuer verstärkt die Kinder mit eigenen Ausweisen ausstatten. Auch bei der Altersgruppe der Generation 60plus nimmt die Bedeutung der Medienangebote ständig zu. Wegen des guten Medienetats waren im vergangenen Jahr 3.061 Medienzugänge möglich. Abzüglich der Abgänge von veralteten, ungenutzten oder defekten Medien wuchs der Bestand um 543. Insgesamt belief sich der Medienbestand auf 22.180. 82 Prozent davon entfallen auf die klassischen Printmedien. Jedes Medium wird sieben Mal ausgeliehen Die veralteten Kassetten werden immer stärker von den beliebten CD-Hörbüchern abgelöst. Bei den Gesellschaftsspielen wurde wegen der hohen Nachfrage Neues angeschafft. Das trifft auch auf die audiodigitalen Lernsysteme zu. Mehr als die Hälfte der Ausleihen entfiel auf Kinder- und Jugendmedien. Im Schnitt war jede Medieneinheit in 2017 sieben Mal ausgeliehen. Zudem besteht eine Fernleihe mit der Kreisfahrbücherei und der Stadtbibliothek Paderborn. 2017 waren 2.526 aktive Leseausweise im Umlauf. Auf Niederntudorf und Verlar entfielen 321. Im vergangenen Jahr wurden in Kooperation mit der Volkshochschule und dem Förderverein der Stadtbibliothek 111 Veranstaltungen mit über 2.400 Teilnehmerinnen und Teilnehmern durchgeführt. Das Team besteht weiterhin aus Marita Breuer (30 Stunden) und zwei Teilzeitkräften. Durchgeführt wurden wieder viele Veranstaltungen und Angebote für Kinder. Dazu zählen auch Projekte in der Flüchtlingsarbeit. Dank des Verbundprojekts "OWL.onleihe.de" stehen den Nutzern der Einrichtung mittlerweile fast 72.000 Medienlizenzen zur Verfügung. In diesem Jahr beginnen die umfangreichen Planungen zum Neubau. Zudem muss die alte Benutzungsordnung überarbeitet und an den Nebenstellen die Bestände kontrolliert und ergänzt werden. Für die Bibliotheksleiterin übernimmt die Einrichtung vielfältige Aufgaben im Gemeinwesen. "Die Stadtbibliothek sieht ihre Aufgabe als Haus des Wissens, der Bildung, der Kultur, der Familien und der Integration", betonte Maria Breuer.

realisiert durch evolver group