Freigabe des Kreisverkehrs: (v.l.) Martin Westermeier (stellvertretender Fachbereichsleiter Stadtentwicklung), Thomas Dresbur (Stadtwerke), Carsten Bartels und Hartwig Montag (Firma Montag), Bürgermeister Ulrich Berger, Bauausschuss-Vorsitzender Karl-Heinz Schrewe und Ludwig Bewermeier (Fachbereichsleiter Stadtentwicklung). - © Helmut Steines
Freigabe des Kreisverkehrs: (v.l.) Martin Westermeier (stellvertretender Fachbereichsleiter Stadtentwicklung), Thomas Dresbur (Stadtwerke), Carsten Bartels und Hartwig Montag (Firma Montag), Bürgermeister Ulrich Berger, Bauausschuss-Vorsitzender Karl-Heinz Schrewe und Ludwig Bewermeier (Fachbereichsleiter Stadtentwicklung). | © Helmut Steines

Salzkotten Neuer Kreisverkehr soll Salzkottener Verkehr entlasten

Dreimonatige Bauzeit: Der Knotenpunkt Oelweg/Lange Brückenstraße ist wieder frei

Salzkotten. Seit drei Monaten war der Knotenpunkt Oelweg/Lange Brückenstraße in Salzkotten voll gesperrt. Nun konnte der neue Kreisverkehr pünktlich fertiggestellt werden. In der Sälzerstadt besteht damit die Hoffnung, dass sich das Verkehrschaos in der Ortsdurchfahrt/B1 ein wenig entzerrt. Mit dem Bau des Kreisverkehrs im Knotenpunktbereich Liboriusstraße/Oelweg/Lange Brückenstraße wurde der zweite Bauabschnitt der Maßnahme "Schulwegsicherung Oelweg" umgesetzt. Der erste Bauabschnitt war bereits vor Jahren mit der Errichtung einer neuen Brücke über die Heder zur Anbindung der Schulen abgeschlossen worden. Parallel zu den Straßenbauarbeiten haben die Stadtwerke Salzkotten die Schmutz- und Regenwasserkanalisation erneuert. Auch die Versorgungsträger führten punktuell Maßnahmen an den Versorgungsleitungen durch. Bei dieser Gelegenheit wurden durch die Firma Innogy Glasfaserkabel verlegt, womit laut Stadt eine erhebliche Verbesserung der Breitbandversorgung realisiert werden soll. Die Stadt Salzkotten und ihre Stadtwerke haben insgesamt rund 510.000 Euro ins Projekt investiert. Die Bezirksregierung förderte die Maßnahme aufgrund der hohen Bedeutung für Schulwegsicherungen mit 60 Prozent der Kosten. Bei der Freigabe des Kreisverkehrs dankte Bürgermeister Ulrich Berger allen Verkehrsteilnehmern für ihre Geduld und der Firma Montag in Tudorf für die zügige und pünktliche Abwicklung der Baumaßnahme.

realisiert durch evolver group