Sturmtief Burglind sorgt für Verkehrsbehinderungen

Kreis Paderborn (ots) - (mb) Seit 06.00 Uhr sorgen Sturm und Regen
für gefährliche Situationen auf den Straßen. Bäume blockieren Straßen und Regenwasser überflutet Fahrbahnen.

Um 06.20 Uhr prallte ein Auto auf der Ostenländer Straße bei Paderborn-Sande gegen einen umgestürzten Baum. Auf dem Melkeweg bei Salzkotten-Upsprunge kollidierte ein Autofahrer gegen 08.25 Uhr mit einem Baum. In beiden Fällen wurde niemand verletzt. Die Sachschäden belaufen sich auf etwa 5.000 und 8.000 Euro. Um 07.00 Uhr musste die L752 bei Salzkotten-Weltsöden gesperrt werden. Dort blockierten mehrere Bäume die Straße. Weitere drohen umzukippen. Die Sperrung bleibt bis zum Ende der Gefahrenlage bestehen. Auch im Raum Delbrück und Hövelhof kippten Bäume auf Straßen und mussten von der Feuerwehr beseitigt werden. Bei Büren und Bad Wünnenberg sind Straßen leicht überflutet aber nicht gesperrt. Auch auf der K38 zwischen Altenbeken-Schwaney und Paderborn-Dahl steigen die Wasserfluten. Bislang ist noch keine Sperrung erforderlich.

Die Polizei appelliert, im gesamten Kreisgebiet besonders vorsichtig zu fahren. Gefahrenstellen können plötzlich auftauchen. Nicht nur der Sturm führt auf den Straßen zu brenzligen Situationen. Am Morgen musste die Polizei bei Delbrück und Hövelhof bereits drei Wildunfälle aufnehmen. Auch dabei wurde niemand verletzt.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62 33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/55625/3829710

Copyright © Neue Westfälische 2018
Copyright © presseportal.de – Dies ist der Originaltext der Polizei und von der Redaktion nicht bearbeitet worden.
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group