Einbrüche in Salzkotten und Niederntudorf

Salzkotten (ots) - (uk) Am frühen Montagabend ist es in Salzkotten
zu einem und in Niederntudorf zu zwei Einbrüchen in Wohnhäuser gekommen. Nach einer ersten Einschätzung der Polizei, dürfte es sich an allen Tatorten um die gleichen Täter gehandelt haben. In der Zeit zwischen 17.00 Uhr und etwa 19.00 Uhr waren die Täter in ein Wohnhaus in Salzkotten an der Franz-Cramer-Straße eingedrungen. Die Eindringlinge hatte eine Terrassentür gewaltsam aufgebrochen und anschließend Schränke geöffnet und durchwühlt. Nach der Tat in Salzkotten dürften die Täter nach Niederntudorf gefahren und dort in ein freistehendes Einfamilienhaus in der Straße Am Kessenberg eingedrungen sein. Hier wurde ein rückwärtig gelegenes Fenster brachial geöffnet. Danach wurden die im Erdgeschoss gelegenen Wohnräume durchsucht. In direkter Nachbarschaft, drangen die Täter gegen 19.45 Uhr in ein Wohnhaus in der Straße Vogelflug ein. Sie brachen ein Fenster an der Rückseite des Hauses auf und suchten im Schlafzimmer nach Wertgegenständen. Zeugen, die während der Tatzeiträume an den drei Tatorten verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge gesehen haben, werden gebeten unter der Telefonnummer 05251-3060 mit der Polizei Kontakt aufzunehmen.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62 33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/55625/3787008

Copyright © Neue Westfälische 2017
Copyright © presseportal.de – Dies ist der Originaltext der Polizei und von der Redaktion nicht bearbeitet worden.
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group