Brand in einer Tischlerei ist auf Brandstiftung zurückzuführen - Mehrere hunderttausend Euro Sachschaden

Delbrück (ots) - (uk) Der Brand in einer Tischlerei am frühen Dienstagmorgen in der Nähe von Westenholz ist nach den Ermittlungen der Polizei auf vorsätzliche Brandstiftung zurückzuführen. Gegen 01.15 Uhr war ein Mitglied des Familienbetriebes, die ihr Wohnhaus auf dem Grundstück der Firma hat, durch lautes Knistern wach geworden. Die Anwohnerin stellte fest, dass es innerhalb der Produktionshalle der Tischlerei, die am Randweg in unmittelbarer Nähe des Mastholter Sees liegt, zu einem Feuer gekommen war. Die sofort alarmierte Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an, um gegen die Flammen, die sich neben der Produktionshalle auch in der Lagerhalle und im Bürogebäude ausgebreitet hatten, vorzugehen. Durch das Feuer wurden große Teile der Betriebsstätte zerstört oder zumindest schwer in Mitleidenschaft gezogen. Nach vorläufigen Schätzungen dürfte ein Sachschaden in Höhe von mindestens 600.000 Euro entstanden sein. Die Ermittlungen der Polizei ergaben, dass das Feuer durch einen oder mehrere bislang unbekannte Täter gelegt wurde. Diese hatten sich gewaltsam Zutritt zu der Produktionshalle verschafft und danach das Büro durchwühlt. Dabei wurde der Schlüssel für den dortigen Tresor gefunden aus dem eine kleine Menge Bargeld entwendet wurde. Anschließend wurde im Büro und an mehreren Stellen in dem Betrieb Feuer gelegt. In der Firma ist es in den letzten Jahren bereits häufiger zu Bränden gekommen, die in den meisten Fällen auf Brandstiftung zurückzuführen sind. Zeugen, die in der Brandnacht oder in den Tagen und Nächten zuvor im Bereich des Randwegs verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge wahrgenommen haben, werden gebeten unter der Telefonnummer 05251-3060 mit der Polizei Kontakt aufzunehmen.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62 33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/55625/3733468

Copyright © Neue Westfälische 2017
Copyright © presseportal.de – Dies ist der Originaltext der Polizei und von der Redaktion nicht bearbeitet worden.
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group