Gut beraten in Sachen Einbruchschutz mit (v.l.) Jürgen Neuhoff, Randolf Latusek und Anton Renneke ( - © mb)
Gut beraten in Sachen Einbruchschutz mit (v.l.) Jürgen Neuhoff, Randolf Latusek und Anton Renneke ( | © mb)

Aktionswoche "Riegel vor! Sicher ist sicherer." vom 24. bis 30. Oktober - Ein ganze Woche Informationen über sinnvollen Einbruchschutz

Kreis Paderborn (ots) - (mb) Landrat Manfred Müller gibt am kommenden Montag im Kreishaus den Startschuss für die Aktionswoche "Riegel vor! Sicher ist sicherer." Von Montag bis Sonntag bietet die Polizei im Kreis Paderborn jeden Tag Informationsveranstaltungen zum Thema Einbruchschutz. "Anfang Oktober haben wir unsere eigene Kreis-Kampagne mit dem Slogan 'Mach die Lampe an' gestartet, um deutlich zu machen, dass schon einfache Verhaltensweisen vor Einbrechern schützen können. Kommende Woche sind unsere technischen Berater in vielen Orten des Kreises präsent, um über weitergehende sinnvolle Maßnahmen des Einbruchschutzes zu informieren", kündigt Landrat Müller an.

Die Präventions-Experten der Polizei sind das ganze Jahr über im Einsatz, um Haus- oder Wohnungsbesitzer vor Ort zu beraten. Sie suchen Einbruchsopfer auf und suchen gemeinsam nach Schwachstellen, die Einbrecher gnadenlos ausnutzen. Dabei sammeln die als technische Berater eingesetzten Kriminalhauptkommissare Anton Renneke, Jürgen Neuhoff und Randolf Latusek ständig neue Erfahrungen, die in ihre Präventionsarbeit einfließen. Mit im Boot der Aktionswoche ist das "Netzwerk Zuhause sicher" in dem die Polizei mit zertifizierten Handwerksunternehmen kooperiert. Die Fachleute kennen die neuesten Produkte und bieten professionelle Beratung mit fachgerechter Ausführung der individuellen Einbruchschutzprojekte ihrer Kunden.

Die Kriminalstatistik registriert auch im Kreis Paderborn immer noch steigende Fallzahlen bei Wohnungseinbrüchen. Landrat Müller: "Obwohl wir auch in der Bekämpfung der Einbruchskriminalität immer wieder Erfolge verzeichnen, reißt das Potenzial der Kriminellen nicht ab." Müller verweist in diesem Zusammenhang auf die Zerschlagung einer Einbrecherbande Anfang Oktober, die über 20 Wohnungseinbrüche im Kreis Paderborn sowie Nachbarkreisen begangen hatte. Drei Tatverdächtige sitzen U-Haft (Polizeibericht vom 18.10.2016). Die Bande war damit auch an den 439 in diesem Jahr bis Ende September verübten Wohnungseinbrüchen beteiligt. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren mit 384 Fällen etwa 14% weniger Wohnungseinbrüche gemeldet worden. Dabei stieg die Aufklärungsquote in den letzten Monaten von 19,5 auf 21%.

Das Kriminalkommissariat Kriminalprävention/Opferschutz der Paderborner Polizei hat kommende Woche für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger 17 Aktionen, Ausstellungen mit Beratungen, Vorträge und Infostände vorbereitet. So hat jeder die Möglichkeit, einen passenden Termin zu wählen und zu besuchen - lediglich für die Veranstaltungen in Schloß Neuhaus, Lichtenau, Fürstenberg und Espeln sind Anmeldungen erforderlich. Die Aktionswoche endet sonntags im Paderborner Kreishaus mit dem bundesweiten "Tag des Einbruchschutzes".

Alle Termine im Internet (auch als PDF-Liste): www.polizei.nrw.de/paderborn/artikel__14594.html

Die Veranstaltungen der Aktionswoche "Riegel vor! Sicher ist sicherer." im Einzelnen:

Montag, 24.10.2016, 09.30 Uhr, Eröffnung der Aktionswoche durch Landrat Manfred Müller, Foyer der Kreisverwaltung, Paderborn, Aldegrever Str. 10-14

Montag, 24.10.2016, 09.00 - 13.00 Uhr, Beratungen und Informationen von Polizei und Netzwerk Zuhause sicher, Foyer der Kreisverwaltung, Paderborn, Aldegrever Str. 10-14

Montag, 24.10.2016, 17.00 - 19.00 Uhr, Gruppenberatung im Kriminalkommissariat Kriminalprävention/Opferschutz, Anmeldung erforderlich: Telefon 05251-306-3900, Polizeidienststelle Schloß Neuhaus, Paderborn-Schloß Neuhaus, Bielefelder Str. 1

Dienstag, 25.10.2016, 09.00 - 12.30 Uhr, Infostand der Polizei, Foyer des Rathauses, Hövelhof, Schlossstraße 14

Dienstag, 25.10.2016, 19.30 - 21.30 Uhr, Vortrag der Polizei, Anmeldung erforderlich: Telefon 05251-8758625, VHS im Familienzentrum St. Kilian, Lichtenau, Am Kindergarten 4

Dienstag, 25.10.2016, 19.00 - 21.00 Uhr, Vortrag der Polizei, Anmeldung erforderlich: Telefon 05258-93796100, VHS im Schulzentrum Fürstenberg, Raum 202, Bad Wünnenberg-Fürstenberg, Haarener Str. 7

Dienstag, 25.10.2016, 19.30h-21.30 Uhr, Vortrag der Polizei, Pfarrheim, Paderborn-Dahl, Schlotmannstr. 9

Mittwoch, 26.10.2016, 09.00 - 12.30 Uhr, Infostand der Polizei, Foyer des Rathauses, Salzkotten, Markt 8

Mittwoch, 26.10.2016, 17.00 -19.00 Uhr, Gruppenberatung im Kriminalkommissariat Kriminalprävention/Opferschutz, Anmeldung erforderlich: Telefon 05251-306-3900, Polizeidienststelle Schloß Neuhaus, Paderborn-Schloß Neuhaus, Bielefelder Str. 1

Mittwoch, 26.10.2016, 19.30 - 21.30 Uhr, Vortrag der Polizei, Beketalhalle, Paderborn-Neuenbeken, Alte Amtsstr. 25

Donnerstag, 27.10.2016, 09.00 - 12.30 Uhr, Infostand der Polizei, Foyer des Rathauses, Delbrück, Marktstr. 6

Donnerstag, 27.10.2016, 19.00 - 21.00 Uhr, Vortrag der Polizei, Pfarrheim Verne, Salzkotten-Verne, Marienplatz 4

Donnerstag, 27.10.2016, 19.00 - 21.00 Uhr, Vortrag der Polizei, Anmeldung erforderlich: Telefon 05258-93796100, VHS im Bürgerhaus Espeln, Hövelhof-Espeln, Espelner Str. 69

Freitag, 28.10.2016, 19.00 - 21.00 Uhr, Vortrag der Polizei, Schützenhaus Alfen, Borchen-Alfen, Siekenweg 6

Samstag, 29.10.2016, 10.00 - 16.00 Uhr, Ausstellung und Beratungen durch Polizei und Netzwerk "Zuhause sicher", Foyer der Kreisverwaltung, Paderborn, Aldegrever Str. 10-14

Sonntag, 30.10.2016, 10.00 - 16.00 Uhr, "Tag des Einbruchschutzes", Ausstellung und Beratungen durch Polizei und Netzwerk "Zuhause sicher", Foyer der Kreisverwaltung, Paderborn, Aldegrever Str. 10-14

Foto:

Gut beraten in Sachen Einbruchschutz mit (v.l.) Jürgen Neuhoff, Randolf Latusek und Anton Renneke (Foto:mb)

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62 33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/55625/3460667

Copyright © Neue Westfälische 2016
Copyright © presseportal.de – Dies ist der Originaltext der Polizei und von der Redaktion nicht bearbeitet worden.
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group