Mutmaßliche Taschendiebin auf Fahndungsfoto

Wer kennt diese Frau? - © Polizei Paderborn
Wer kennt diese Frau? | © Polizei Paderborn

Paderborn-Schloß Neuhaus (ots) - (mb) Mit Hilfe eines Fotos will die Polizei eine Tatverdächtige identifizieren, die einer Seniorin Mitte August das Portmonee gestohlen haben soll.

Eine 79-jährige Frau war am 16. August 2016 vormittags in einem Warenhaus an der Bentelerstraße einkaufen. Ihre Handtasche hatte sie im Einkaufswagen deponiert. Unbemerkt wurde aus der Handtasche das Portmonee gestohlen. Erst an der Kasse fiel die Tat auf. Die Seniorin fuhr sofort zu ihrer Bank und ließ das Konto sperren. Zwischenzeitlich hatte jedoch eine unbekannte Frau an einem Geldautomat in der Schloß Neuhäuser Innenstadt eine hohe Summe vom Konto des Opfers abgehoben. Ein Foto aus der Überwachungskamera des Automaten wurde jetzt per Gerichtsbeschluss zur Fahndung frei gegeben.

Die Polizei fragt: "Wer kennt die Frau oder kann Angaben zu ihrem Aufenthaltsort machen?

Sachdienliche Hinweise unter Telefon 05251/3060.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62 33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/55625/3460612

Copyright © Neue Westfälische 2016
Copyright © presseportal.de – Dies ist der Originaltext der Polizei und von der Redaktion nicht bearbeitet worden.
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group