Ralf Hämmerling plant mit seiner Firmengruppe in diesem Jahr einen Umsatz von 92,5 Millionen Euro. Unter anderem soll in Sennelager auch eine neue Halle gebaut werden. - © FOTO: MARC KÖPPELMANN
Ralf Hämmerling plant mit seiner Firmengruppe in diesem Jahr einen Umsatz von 92,5 Millionen Euro. Unter anderem soll in Sennelager auch eine neue Halle gebaut werden. | © FOTO: MARC KÖPPELMANN

PADERBORN-SENNELAGER Hämmerling schärft Profil

Kräftiges Wachstum durch eigene Reifen und Übernahme von Logistik-Unternehmen

Paderborn-Sennelager. Wenn Ralf Hämmerling (55) von einem "Quantensprung" für seine Firma spricht, dann redet da längst nicht mehr nur der "Reifen-König von Sennelager". Die europaweit agierende Hämmerling-Group hat in den letzten drei Jahren ihren Umsatz fast verdoppelt und die Zahl der Mitarbeiter mehr als verdreifacht. Expansion in einer hart umkämpften Branche nicht nur auf dem deutschen, sondern auf dem europäischen Markt ist zum Markenzeichen geworden.

So stieg die Zahl der Mitarbeiter der Hämmerling-Gruppe von 108 im Jahr 2010 auf 332 im letzten Jahr. Ende dieses Jahres soll sie bei 390 liegen. Teil der Erfolgsgeschichte ist die weitgehend geräuschlose Übernahme des insolventen Paderborner Logistik-Unternehmens Euro ExD im Jahr 2010. Firmenchef Hämmerling gestern vor Medienvertretern: "Wir sind stolz darauf, damit europaweit 250 Arbeitsplätze gesichert zu haben. Alle 100 Mitarbeiter in Paderborn haben ihren Job behalten." Jetzt fährt die HG-Logistic GmbH von fünf Standorten in Deutschland und vier Standorten im Ausland aus mit 130 Lkw als Teil der Hämmerling Group europaweit im Auftrag der Autoindustrie - so auch im Dienst des Paderborner Zulieferers Benteler. Am Jahresumsatz der gesamten Gruppe 2011 in Höhe von 85,2 Millionen Euro sei die Logistiksparte mit allein 25 Millionen Euro beteiligt gewesen, so Hämmerling.

Anzeige

Um rund ein Drittel sei auch der Umsatz der Hämmerling Tyre Company zuletzt gewachsen, so der Firmenchef. Der Marktanteil der 2008 eingeführten eigenen Lkw-Reifen Marke Athos liege in Deutschland inzwischen bei zwei Prozent. Für 2012 sei der Absatz von 70.000 Athos-Neureifen plus 100.000 Stahlrädern für Lkw geplant. Beide werden in China gefertigt. Dazu plant man den Verkauf von 35.000 Lkw-Reifen, die in Sennelager runderneuert werden. Stolz ist Hämmerling auch auf die Lieferung von Erstausrüster-Qualitäten - 100.000 Lkw-Kompletträder für Unternehmen wie Fliegl und Kögl. Insgesamt habe Hämmerling zuletzt als Großhändler für Reifen europaweit 150.000 Lkw-Reifen, 400.000 Pkw-Reifen und 100.000 Kompletträder aller Fabrikate verkauft. Für die Produktion eines eigenen Pkw-Reifens sei in China allerdings noch kein passender Partner gefunden worden - in Europa gebe es zu China derzeit keine Alternativen, so Hämmerling.

In den letzten beiden Jahren seien über 20 Millionen Euro ins Unternehmen investiert worden, in diesem Jahr seien weitere 5 Millionen Euro geplant. Zur Hämmerling-Gruppe gehören neben der Tyre-Company (1979) und der HG-Logistic GmbH (seit 2010) auch die Hämmerling Vermietung und Verpachtung (1985), die Tyres on line and Energy GmbH (2002) für Software und IT-Diensleistungen rund um den Online-Handel mit Reifen, die Spirit GmbH (2008) für Marketing und Sponsoring, die Hämmerling - Erneuerbare Energien (2009) für die Photovoltaik-Anlagen auf eigenen Dächern und die Euro LTC Consult für Logistik-Läger in Hamburg, Bergkirchen, Döbeln und Olpe.

Anzeige
Anzeige
Anzeige


realisiert durch evolver group