Rauch dringt aus einem Fenster des Mehrfamilienhauses. - © FOTO: RALPH MEYER
Rauch dringt aus einem Fenster des Mehrfamilienhauses. | © FOTO: RALPH MEYER

Paderborn Zwei Verletzte bei Brand in Paderborn

Drei Menschen per Drehleiter gerettet

Paderborn (my). Zwei Bewohnerinnen eines Mehrfamilienhauses mit etwa 20 Wohneinheiten im Paderborner Riemekeviertel wurden am Samstagvormittag nach einem Wohnungsbrand im ersten Obergeschoss mit Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus eingeliefert. Alarmiert wurde die Feuerwehr gegen 9.25 Uhr.

Drei weitere Personen wurden von den insgesamt 42 Einsatzkräften über Drehleitern gerettet, weil das Treppenhaus zeitweise stark verraucht und unpassierbar war. Unter schwerem Atemschutz löschten die  Feuerwehrleute brennende Einrichtungsgegenstände in der später unbewohnbaren Wohnung. Anschließend wurde das mehrstöckige Gebäude mit Hochleistungslüftern rauchfrei gemacht.
Drei Notärzte aus Paderborn, Salzkotten und Hövelhof kümmerten sich um die Verletzten. Weitere zehn Bewohner aus dem Haus wurden in einem Großraumbus der Feuerwehr während der Löscharbeiten  betreut. gegen 11 Uhr konnten sie in ihre Wohnungen zurückkehren. Im Einsatz waren die hauptamtlichen Kräfte der Wachen Nord und Süd sowie die Freiwilligen aus der Kernstadt.

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige


realisiert durch evolver group