Wählten den Preisträger aus: (v. l.) Sohail Ahmed, Lin Qiu, Mohammed Hafez, Abel Akindejoye, Recep Alpan, Christina Vetter, Sabine Kramm, Ludwig Koch (Sozialamtsleiter), Wolfgang Walter (Sozialdezernent), Reinhard Borgmeier, Stefanie Laufkötter (Integrationsbüro) und Ulrich Striegel. Auf dem Foto fehlen Domenico Lombardo und Alexander Wittmer. - © Stadt Paderborn
Wählten den Preisträger aus: (v. l.) Sohail Ahmed, Lin Qiu, Mohammed Hafez, Abel Akindejoye, Recep Alpan, Christina Vetter, Sabine Kramm, Ludwig Koch (Sozialamtsleiter), Wolfgang Walter (Sozialdezernent), Reinhard Borgmeier, Stefanie Laufkötter (Integrationsbüro) und Ulrich Striegel. Auf dem Foto fehlen Domenico Lombardo und Alexander Wittmer. | © Stadt Paderborn

Paderborn Integrationspreis geht an Biohaus-Stiftung

Integration: 22 Vorschläge lagen der Jury vor. Für öffentlichen Festakt am 18. November im Rathaus wird um Anmeldung gebeten

Paderborn. Die „Jury Integrationspreis", die sich aus Mitgliedern des Integrationsrates und Vertretern der Stadtverwaltung zusammensetzt, hat die Biohaus-Stiftung für Umwelt und Gerechtigkeit zum Preisträger 2017 ausgewählt. Zur Auswahl stand der Jury eine insgesamt beachtliche Anzahl von 22 Vorschlägen. Darunter befinden sich zahlreiche Organisationen und Projekte, aber auch Einzelpersonen. Bereits zum dritten Mal haben die Stadt Paderborn und der Integrationsrat einen Integrationspreis ausgeschrieben. Alle zwei Jahre wird mit der Verleihung des Integrationspreises das besondere Engagement für Integration in Paderborn gewürdigt. Die Biohaus-Stiftung für Umwelt und Gerechtigkeit reiht sich damit in die Reihe der Preisträger der Vorjahre, dem Verein Deutsch-Ausländisches Freundschaftskomitee (2013) und dem Flüchtlingsrat Paderborn (2015), ein. Die Preisverleihung findet in der Regel im Rahmen des Internationalen Festes der Begegnung statt, welches regelmäßig im Sommer jeden Jahres im Schloss- und Auenpark in Schloß Neuhaus stattfindet. Die Auszeichnung aller Vorschläge und die Verleihung des Integrationspreises 2017 erfolgen dieses Jahr jedoch erstmalig während einer feierlichen Abendveranstaltung am Samstag, 18. November, im Historischen Rathaus der Stadt Paderborn. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr, Einlass ist ab 17.30 Uhr. Emell Gök Che hält Festrede Die Festrede wird die aus dem Fernsehen bekannte Künstlerin und gebürtige Paderbornerin Emell Gök Che halten. Für den musikalischen Rahmen sorgen der „Deutsch-Chinesische Chor" sowie die Gospelchöre „Peace Advocate" und „Faith Chor Paderborn". Um Anmeldung zu der Verleihungsfeier bittet das Integrationsbüro der Stadt Paderborn unter Tel. (0 52 51) 88 23 38 oder per E-Mail an integrationsbuero@paderborn.de. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.paderborn.de/integration.

realisiert durch evolver group