Freuen sich auf viele Besucher: Geschäftsführer Lutz Heinemann (Tikitaka GmbH) und Geschäftsführerin Maria Rodehuth (Paderborner Stadthallen-Betriebs GmbH) bieten wieder ein besonderes sportliches Vergnügen. - © Andreas Götte
Freuen sich auf viele Besucher: Geschäftsführer Lutz Heinemann (Tikitaka GmbH) und Geschäftsführerin Maria Rodehuth (Paderborner Stadthallen-Betriebs GmbH) bieten wieder ein besonderes sportliches Vergnügen. | © Andreas Götte

Paderborn Im Paderborner Schützenhof kann Eisstock-Curling gespielt werden

Der Schützenhof wird vom 29. November bis 11. Februar Schauplatz der zweiten Eisspielzeiten. Sportliches Vergnügen mit Curling-Buffet

Andreas Götte

Paderborn. Der Schützenhof wird von Ende November bis zum 11. Februar wieder Schauplatz einer ganz besonderen sportlichen Gaudi. Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr versprechen die "Eisspielzeiten" eine spannende Mischung aus Eisstockschießen und Curling - ganz ohne Eis und ohne zu frieren. Denn gespielt wird auf speziell entwickelten Kunststoffbahnen, auf denen die Eisstöcke mit Hilfe von Sommerplatten genauso gleiten wie auf Eis. Laut der Geschäftsführerin der Paderborner Stadthallen-Betriebs GmbH, Maria Rodehuth, sind bereits einige Tage in der Messehalle ausgebucht. "Die Veranstaltung war in der vergangenen Saison unglaublich erfolgreich, so dass wir bereits während der Eisspielzeiten an eine Fortsetzung gedacht haben", freut sich Rodehuth. Die Nachfrage sei so groß, dass im Dezember auch Dienstagstermine angeboten würden. Bei den Eisspielzeiten können auf acht Bahnen parallel bis zu 90 Personen Eisstock-Curling in sechs verschiedenen Spielvarianten zwei Stunden lang ausprobieren. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt sechs Personen. Das Event ist geeignet als Idee für Firmen- und Abteilungsfeiern. Aber auch Vereine und private Gruppen können sich anmelden. Bereits nach einer kurzen Einführung und einer Warm-up-Phase kann der Spaß für jeden Ungeübten beginnen. Wer mag, kann auch eine Siegerehrung bekommen. Vor oder nach der Gaudi können sich die Teilnehmer an einem Curling-Buffet bei warmen Speisen, einem großen Salatbuffet und einem Dessert stärken. "Wir spielen ohne Eis, das ist ökologisch nachhaltig", sagt Geschäftsführer Lutz Heinemann von der veranstaltenden Tikitaka GmbH aus Detmold. Jetzt sei Hauptbuchungszeit. Deshalb rät Maria Rodehuth vor allem größeren Gruppen, sich möglichst schnell den Wunschtermin zu sichern. "Ich bin froh, für diese Bereicherung im Paderborner Winter einen regionalen Partner gefunden zu haben", sagt Maria Rodehuth, die bereits nach eigenem Bekunden mit viel Vergnügen das Eisstock-Curling ausprobiert hat. Die Gaudi beginnt ab dem 29. November dienstags bis samstags jeweils um 16.30 und um 19 Uhr. Je nach Wochentag und Monat betragen die Kosten pro Person zwischen 16,90 und 18,90 Euro. Das Curling-Buffet kostet 24,90 Euro pro Person. Buchungen sind bei der Veranstaltungsagentur unter Tel. (05231) 569452 möglich. In der vergangenen Saison haben 2.000 Personen an der neuen Indoor-Spielvariation in der Messehalle des Paderborner Schützenhofs teilgenommen.

realisiert durch evolver group