Baustelle Parkdeck: Auf dem neuen Asphalt finden sich nun auch neue Markierungen. Eine neue Wegführung sowie LED-Licht zählen zu den weiteren Neuerungen für die Kunden des Einkaufszentrums Südring. - © Hans-Hermann Igges
Baustelle Parkdeck: Auf dem neuen Asphalt finden sich nun auch neue Markierungen. Eine neue Wegführung sowie LED-Licht zählen zu den weiteren Neuerungen für die Kunden des Einkaufszentrums Südring. | © Hans-Hermann Igges

Paderborn Ende Oktober soll die Renovierung des Südring-Parkdecks fertig sein

Die Fahrradständer wurden ins Freie verlegt, eine Überdachung ist für kommendes Frühjahr geplant

Hans-Hermann Igges

Paderborn. Frohe Botschaft für die Kunden des Einkaufscenters Südring: Die Zeit der Baustelle davor neigt sich ihrem Ende entgegen. Seit März wird dort das zwei Ebenen umfassende Parkdeck in Abschnitten renoviert. Ende Oktober sollen die Arbeiten beendet sein. Das sagte jetzt Centerleiter Steffen Richert auf Anfrage der Neuen Westfälischen. Anlass für die Nachfrage war die Kritik eines NW-Lesers. Hartmut Spiegel, der gewöhnlich mit seinem Fahrrad zum Südring fährt, um dort einzukaufen, bemängelte nämlich, dass die vorher direkt neben dem unteren Eingang postierte Abstellanlage für Räder im Zuge der Arbeiten an die östliche Gebäudeseite verlegt wurde. Der Paderborner: "Dort stehen die Räder im Freien, und der Fußweg ins Center ist jetzt viel länger. Das ist so nicht zumutbar, besonders bei Regen. Eigentlich ist das ein Hohn für eine angeblich Radfahrer freundliche Stadt." Centermanager Steffen Richert kennt diese Klage: "Ähnliches haben uns schon einige Kunden per Karte mitgeteilt." Seine Antwort in diesen Fällen: "Die Abstellplätze wurden im Rahmen der Neugestaltung der Parkflächen für Autos verlagert, das ist richtig. Wir wollten, dass die Radfahrer aus dem Autoverkehr zum und vom Parkdeck kommen; deshalb bekommen sie auch eine gesonderte Zuwegung zu ihren Parkplätzen." Diese würden im nächsten Frühjahr auch überdacht, so dass man von dort trockenen Fußes in den Südring gelange. Die Baugenehmigung für die Überdachung liege jetzt vor, mit den Arbeiten warte man aber bis der Winter vorbei ist. Die Anzahl der Abstellplätze für Räder werde sich im Vergleich zu früher eher erhöhen, jedenfalls aber nicht verringern, so viel stehe fest. Zudem wolle man einige Auflademöglichkeiten für E-Bikes schaffen. Gleichermaßen seien im Parkdeck auch vier Ladestationen für Elektroautos vorgesehen, sagte Centerleiter Steffen Richert. Insgesamt investiert der Südring laut Richert 3 Millionen Euro in die Sanierung der Parkdecks mit 1.500 Parkplätzen. Dazu zählten unter anderem eine Aufwertung der Statik, Abdichtungsarbeiten und eine neue Asphaltdecke auf dem Oberdeck. Außerdem installiere man eine neue LED-Beleuchtung inklusive einer Beleuchtung der Zu- und Abfahrten sowie eine neue Wegführung. Mehr Verkaufsfläche Das 1969 mit 10.000 Quadratmetern Verkaufsfläche eröffnete Südring-Center hat aktuell eine Verkaufsfläche von rund 17.500 Quadratmetern. Wie jüngst im Rat der Stadt Paderborn mit Rücksicht auf den Einzelhandel in der Innenstadt beschlossen wurde, gibt es nur innerhalb des Gebäudes gewisse Erweiterungsmöglichkeiten auf maximal 18.100 Quadratmeter. Der Umsatz der über 30 Einzelhändler dort wird auf jährlich rund 89 Millionen Euro geschätzt. Über einer Million Euro Jahresumsatz liegen demnach die Bereiche Nahrungs- und Genussmittel (9,6 Mio.), gefolgt von Bekleidung (6,8 Mio.), Parfümerieartikel, Drogeriewaren und Kosmetik (3,1 Mio.) Elektrowaren (2,6 Mio.), Sportartikel (1,4 Mio.) und Spielwaren (1,2 Mio.).

realisiert durch evolver group