Freuen sich über neue Instrumente: (hinten v. l.) Friedhelm Kaup (Vorsitzender Förderverein Kreismusikschule), Hubert Stork und Frank Siedhoff (beide Westfalen-Weser-Netz), Heinz-Josef Struckmeier (Leiter Kreismusikschule) sowie (vorn v. l.) Maximilian und Theresa Kleine (mit Djemben) mit Eddi Kleinschnittger (Pädagogischer Leiter Kreismusikschule). - © Westfalen Weser Energie
Freuen sich über neue Instrumente: (hinten v. l.) Friedhelm Kaup (Vorsitzender Förderverein Kreismusikschule), Hubert Stork und Frank Siedhoff (beide Westfalen-Weser-Netz), Heinz-Josef Struckmeier (Leiter Kreismusikschule) sowie (vorn v. l.) Maximilian und Theresa Kleine (mit Djemben) mit Eddi Kleinschnittger (Pädagogischer Leiter Kreismusikschule). | © Westfalen Weser Energie

Kreis Paderborn Kreismusikschule erhält 5.000-Euro-Spende

Kreis Paderborn. Die Aufgabe von Fördervereinen ist es, Geld für ihre Sache zu sammeln: Daher beantragte der Vorsitzende des Fördervereins der Kreismusikschule Paderborn, Friedhelm Kaup, bei der Westfalen-Weser-Energie-Gruppe eine Spende für ein konkretes Anliegen. Insbesondere für den Einsteiger- und Unterstufenbereich sollten neue Instrumente angeschafft werden. 5.000 Euro überwies die Unternehmensgruppe an den Förderverein. Aus einer langen Wunschliste haben die Verantwortlichen der Musikschule dann die geeigneten Instrumente für den Unterricht ausgewählt und gekauft. „Wir konnten dieses Geld bestens nutzen, um zahlreiche Djemben (afrikanische Trommeln), zwei Klarinetten, eine Querflöte, zwei Kornetts, fünf Kindertrompeten, eine Kinderposaune, vier Violinen und zwei Stagepianos zu beschaffen. Besonders für die kleinen Musikanten hatte die Kreismusikschule Bedarf“, erklärte der Leiter der Kreismusikschule, Heinz-Josef Struckmeier in der Geschäftsstelle der Schule in Büren.

realisiert durch evolver group