Der leitende Archäologe in OWL: Sven Spiong - © Marc Köppelmann
Der leitende Archäologe in OWL: Sven Spiong | © Marc Köppelmann

Paderborn Archäologe aus OWL erzählt von seinen größten Schätzen

Das OWL-Profil: Sven Spiong, leitender Archäologe in OWL, hat viele Schätze entdeckt, war aber noch nicht bei den Pyramiden in Ägypten. In unserem Fragebogen verrät der Wahl-Paderborner seine Faszination für die keltischen Damen von Petershagen-Ilse.

Ulf Hanke

Sven Spiong, leitender Archäologe in OWL, hat viele Schätze entdeckt, war aber noch nicht bei den Pyramiden in Ägypten. In unserem Fragebogen verrät der Wahl-Paderborner seine Faszination für die keltischen Damen von Petershagen-Ilse. PERSÖNLICH Wann haben Sie sich zuletzt riesig gefreut? Als unsere Schildkröte Henry wieder da war. Wann haben Sie zuletzt geweint? Als ich meiner Tochter ein anrührendes Buch vorgelesen habe. Unerbittlich sind Sie, wenn ... ich etwas ungerecht finde. Was verzeihen Sie anderen sofort? Unpassende Kleidung. Mit wem müssen Sie noch einen Sack Salz essen? Mit dem Wetter in OWL. Ihr bisher unentdecktes Talent? Jonglieren, aber nur mit drei Bällen. Ihr heimlicher Fehler? Süßes essen. Ihre Lieblingsfarbe? Rot – wie die meisten Beeren in unserem Garten. Was mögen Sie an OWL am liebsten? Meine Frau und meine Tochter. Was lieben Sie an Ihrem Beruf besonders? Den Moment des Entdeckens! Was nervt Sie an Ihrem Beruf manchmal? Wenn ich Regeln/Gesetze (immer wieder!) erklären muss. SINN DES LEBENS Haus bauen, Apfelbäumchen pflanzen oder Kind zeugen? Altes Haus renovieren, Familie gründen und die Welt erforschen. Wenn morgen die Welt untergehen würde, ... würde ich mich in den Garten setzen, ein gutes Buch lesen und dem Wetterbericht nicht trauen. Was ist auf Ihrer To-do-Liste noch nicht abgehakt? Ägypten und die Pyramiden. Was nehmen Sie überall mit hin? Meine Ideen. Ihr letzter Wille? Schmerztabletten. Die Rettung der Welt beginnt mit ... Frieden und Wohlstand für möglichst viele Menschen auf dieser Welt. ZUHAUSE Stippgrütze, Pickert oder Pumpernickel? Käsespätzle aus meiner Studentenzeit aus Freiburg mitgebracht. Hermann, Wilhelm oder Libori? Als Paderborner ganz klar Libori im Garten des Konrad-Martin Hauses! Handball, Fußball oder Reiten? Täglicher Morgenlauf – wenn ich aus dem Bett komme. Hund oder Katze? Unsere Schildkröte Henry, der Ausreißer (Wer eine Schildkröte hat, weiß, was ich meine). Wo kommen Sie weg? Aus Salzgitter – vor Ur-Zeiten. Was sollte Gästen in OWL unbedingt gezeigt werden? Das unterirdische Paderborn – ein stadtarchäologischer Rundgang vom Museum in der Kaiserpfalz. Pömpel, Pölter oder Pillepoppen – in den OWL-Wortschatz gehört auch: Usselig – so wie häufig das Wetter hier. Der prominenteste Mensch in OWL heißt? Hermann der Cherusker. Dieser OWLer sollte unbedingt bekannter werden: Die keltischen Damen von Petershagen-Ilse (6. Jahrhundert v. Chr.). VERTRAULICH Unter der Dusche ... erfrische ich mich nach dem morgendlichen Lauf. Auf meinem Nachttisch ... liegt die neueste Geo-Epoche. Wenn ich noch mal 16 wäre, ... müsste ich wieder viel lernen und Prüfungen bestehen. Außer für Geld ist in meiner Geldbörse Platz für... 
jede Menge alter Zettel.

realisiert durch evolver group