Kreativer Kopfschmuck: (v. l.) Julia Tölle, Melanie Danne und Maibritt Pieper zeigen auffällige Hutmode - fantasievoll kreiert von Pieper Floristik und Frisuren Jakobs. Im Hintergrund sind Fahrzeuge aus der Oldtimer Garage Paderborn zu sehen. - © Björn Leisten
Kreativer Kopfschmuck: (v. l.) Julia Tölle, Melanie Danne und Maibritt Pieper zeigen auffällige Hutmode - fantasievoll kreiert von Pieper Floristik und Frisuren Jakobs. Im Hintergrund sind Fahrzeuge aus der Oldtimer Garage Paderborn zu sehen. | © Björn Leisten

Paderborn Mehr als 10.000 Besucher bei Hedera & Bux

158 Künstler, Floristen, Gärtnereien und Händler zeigen ihre Kunstwerke

Björn Leisten

Paderborn. Unter dem Motto "kreuz und quer" lockte zum 18. Mal die Schlosspark und Lippesee Gesellschaft mit den Gartentagen Hedera & Bux in den Neuhäuser Barockgarten. Die Veranstaltung ist bekannt als beliebter Markt für Ausgefallenes, Dekoratives und Kreatives rund um Natur und Garten. Kurzum: eine Veranstaltung mit Pfiff. Auf die Gartentage haben sich auch Julian (4 Jahre) und Yannick (7 Jahre) gefreut. Mit ihren Eltern Daniela und Sven Thöne besuchen sie Hedera & Bux sehr gern. "Der Kletterbaum ist das beste in diesem Jahr", finden die beiden Brüder, als sie die 120 Jahre alte Eiche erobern. Die stand zuvor vor dem Gymnasium in Schloß Neuhaus, musste allerdings aus Sicherheitsgründen gefällt werden. Im Anschluss an die Gartentage soll die Eiche zum Wasserspielplatz am Merschweg im Schloß- und Auenpark transportiert und als Sitz- und Klettergelegenheit genutzt werden. Die Eltern waren insbesondere von der Künstlerin Dorothea Wenzeln begeistert, die im Spiegelsaal mit ihren Chapeau D'oro bunte und stilvolle Skulpturen auf die Köpfe der Besucherinnen zauberte. Wenzel verwendete dabei die unterschiedlichsten Materialien: von Geschenkpapier und Stoffresten über Blüten und Pappen bis hin zu Trinkhalmen war alles dabei. "Jeder Hut ist dabei individuell und auf die Persönlichkeit der Damen zugeschnitten", sagte die Künstlerin. Einige Meter weiter, umringt von zahlreichen interessierten Blicken, saß Caroline Meschter vor einem kleinen Bilderrahmen, den sie in mühevoller Handarbeit vergoldete. Mit einem Pinsel bestrich sie zunächst das Holz und legte anschließend dünne Scheiben Blattgold sorgfältig darauf, die sie mit einem weiteren Pinsel verteilte. Für ein Objekt in dieser Größe braucht sie ungefähr 45 Minuten. Die Bildhauerin und Vergoldermeisterin arbeitete zuvor in Schweden und vergoldete dort große Orgeln in Kirchen. In der Mitte des Barockgartens erwartete die Besucher ein buntes Häusermeer. Die ehemaligen Schutzhäuschen der historischen Büsten wurden von Künstlern aus der Region und Jugendlichen kreativ umgestaltet und bemalt. Bis zum Sonntag konnten diese ersteigert werden. Den Erlös soll der ambulante Kinderhospizdienst Paderborn-Höxter erhalten. Gastronomische Angebote, Livemusik am Café Zum Schlössle und Ausstellungen in den Räumen rund um das Schloss rundeten die Gartentage ab. Insgesamt waren 158 Aussteller mit ihren Ständen und Kunstwerken vertreten. Laut den Veranstaltern kamen auch in diesem Jahr wieder weit mehr als zehntausend Besucher zu den Gartentagen Hedera & Bux.

realisiert durch evolver group