Ein 47-jähriger Mann wurde von der Polizei vorläufig fest. - © picture alliance / Eibner-Pressefoto
Ein 47-jähriger Mann wurde von der Polizei vorläufig fest. | © picture alliance / Eibner-Pressefoto

Paderborn Krankenhaus-Dieb mit Beute in Paderborn gefasst

Fahndungserfolg: 47-Jähriger machte im Krankenzimmer lange Finger, während das Opfer unter der Dusche stand

Paderborn. Nach einem Diebstahl aus einem Krankenhauszimmer und einem anschließenden Fahrraddiebstahl vor dem Krankenhaus Am Busdorf hat die Polizei am Sonntagvormittag den Täter (47) mitsamt der Beute gestellt. Eine Patientin (64) war gegen 9 Uhr in der Nasszelle ihres Klinikzimmers duschen. Sie hörte die Zimmertür und stellte wenig später fest, dass ein digitaler Bildrahmen von ihrem Krankenbettschränkchen sowie ihr Portmonee, Armbanduhr und Handy gestohlen worden waren. Das Pflegepersonal hatte auf der Station einen verdächtigen Mann mit Rucksack beobachtet, der auch am Eingang des Hospitals gesehen worden war. Vor dem Krankenhaus war der Verdächtige laut Zeugenaussagen auf ein Fahrrad gestiegen und auf der Kasseler Straße davon gefahren. Die Polizei löste eine Fahndung aus. Um kurz vor 10 Uhr entdeckte eine Streife die gesuchte Person am Busdorfwall. Der 47-jährige hatte Rucksack und Fahrrad dabei. Im Rucksack fanden die Polizisten die gesamte Beute aus dem Patientenzimmer. Die Beamten nahmen den Tatverdächtigen vorläufig fest. Das gestohlene Damenfahrrad, dessen Besitzer nicht bekannt ist, stellten sie sicher. Die bestohlene Patientin bekam ihr Eigentum sofort zurück. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Tatverdächtige entlassen. Er befindet sich derzeit in einer Suchttherapie. Gegen den 47-Jährigen wird bereits wegen ähnlicher Delikte ermittelt.

realisiert durch evolver group