Super vorbildlich, super sicher: Ein dickes Lob erhielten Lara (11) und ihr Bruder Simon (8) von den beiden Polizeioberkommissaren Rainer Hoberg (l.) und Stephan Jakob. Die Fahrräder der beiden Schüler funktionieren vorschriftsmäßig. Zudem waren sie mit Warnwesten bzw. -kragen ausgestattet. - © Polizei
Super vorbildlich, super sicher: Ein dickes Lob erhielten Lara (11) und ihr Bruder Simon (8) von den beiden Polizeioberkommissaren Rainer Hoberg (l.) und Stephan Jakob. Die Fahrräder der beiden Schüler funktionieren vorschriftsmäßig. Zudem waren sie mit Warnwesten bzw. -kragen ausgestattet. | © Polizei

Kreis Paderborn Polizei kontrolliert Fahrräder nicht nur bei Schülern

Polizei kontrolliert die Beleuchtung der Fahrräder von Schülern - Radstation behebt kleine Mängel vor Ort. Auch Erwachsene werden beobachtet

Kreis Paderborn. Morgens im Kreis Paderborn: der Leichtsinn ist unterwegs. Die gegenwärtige Jahreszeit präsentiert sich nicht nur mit Nebel, Kälte und eisglatten Straßen, sondern auch mit lang anhaltender und früh einsetzender Dunkelheit. Trotz dieser für alle Verkehrsteilnehmer widrigen und gefahrenträchtigen Bedingungen, sind jeden Morgen und jeden Abend "Phantomradfahrer" auf den Straßen des Kreises unterwegs. Die Polizei kontrolliert deshalb bereits seit einigen Tagen kreisweit verstärkt den technischen Zustand von Fahrrädern. Hierbei werden vor allem die Räder von Schülern überprüft. In dieser Woche wurden die Fahrräder der Schüler der Von-Fürstenberg-Realschule "unter die Lupe" genommen. Dabei achteten die Ordnungshüter, unterstützt von Lehrern der Schule, insbesondere auf die einwandfreie Funktion des Vorder- und Rücklichtes, der Reflektoren, der Bremsen und der Klingel...

realisiert durch evolver group