Debattierten in Paderborn: (v.l.) Landtagskandidatin Norika Creuzmann, die stellvertretende Ministerpräsidentin Sylvia Löhrmann und Landtagsabgeordnete Sigrid Beer. - © Birger Berbüsse
Debattierten in Paderborn: (v.l.) Landtagskandidatin Norika Creuzmann, die stellvertretende Ministerpräsidentin Sylvia Löhrmann und Landtagsabgeordnete Sigrid Beer. | © Birger Berbüsse

Paderborn Schulministerin Löhrmann erläutert ihr Konzept einer individuellen Lernzeit

Paderborner Kreisverband reicht Änderungsanträge zum Wahlprogramm ein

Paderborn. Einen dreifachen Hattrick peilen die NRW-Grünen bei der Landtagswahl 2017 an: "Wir wollen zum dritten Mal dritte Kraft werden, zweistellig werden und Regierungsverantwortung bekommen", sagt Spitzenkandidatin Sylvia Löhrmann. Vor dem Wahlkampf steht aber am 2. bis 4. Dezember noch die Verabschiedung des Wahlprogramms an. Zuvor besucht die stellvertretende Ministerpräsidentin Städte in NRW, um mit Bürgern über das Programm zu debattieren. In Paderborn traf Löhrmann am Montagabend auf einen fleißigen Kreisverband, der immerhin schon stolze neun Änderungsanträge gestellt hatte, erhielt in der Heimat der bildungspolitischen Sprecherin der Grünen-Fraktion, Sigrid Beer, aber auch Rückenwind für ihr gemeinsames Konzept von individuellen Lernzeiten. 36 Männer und Frauen waren der Einladung zur offenen Programmdebatte ins Deelenhaus gefolgt...

realisiert durch evolver group