Unfallgefahr: Falschfahrer können speziell auf Autobahnen großen Schaden anrichten. - © Archivbild: dpa
Unfallgefahr: Falschfahrer können speziell auf Autobahnen großen Schaden anrichten. | © Archivbild: dpa

Borchen Erneuter Falschfahrer auf der A 33 bei Borchen

Nur durch Vollbremsungen können zwei Autofahrer eine Kollision vermeiden

Borchen. Wenige Stunden nach einem Unfall mit drei Todesopfern auf der A 33 bei Borchen im Kreis Paderborn, der wahrscheinlich durch einen Falschfahrer verursacht wurde, ist am Dienstag eine weitere folgenschwere Karambolage verhindert worden. Nur durch Vollbremsungen konnten zwei Autofahrer einem frontalen Zusammenstoß mit einem Geisterfahrer entgehen. „Dank eines Zeugen konnte der Falschfahrer gestoppt werden", erklärte der Sprecher der Kreispolizeibehörde Paderborn, Michael Biermann. Die Polizei schaltete die Staatsanwaltschaft ein und beschlagnahmte den Führerschein. „Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet." Laut Biermann fuhr der 85-jährige Geisterfahrer Montagnachmittag in falscher Richtung auf die A 33 in Richtung Bielefeld...

realisiert durch evolver group