Abstimmung: Die Kreissynode ist das Beratungs- und Beschlussgremium, das 81.000 Protestanten in den Kreisen Höxter und Paderborn sowie im lippischen Lügde vertritt. Sie tagte im Martin-Luther-Zentrum in Paderborn. - © Heide Welslau
Abstimmung: Die Kreissynode ist das Beratungs- und Beschlussgremium, das 81.000 Protestanten in den Kreisen Höxter und Paderborn sowie im lippischen Lügde vertritt. Sie tagte im Martin-Luther-Zentrum in Paderborn. | © Heide Welslau

Paderborn Der Kirchenkreis stärkt seine Rücklagen

Kreissynode: Die Gemeinden sollen mehr Planungssicherheit bekommen

Paderborn. 85 stimmberechtigte (von 114) sowie sechs beratende Mitglieder der Synode des Evangelischen Kirchenkreises Paderborn tagten am Freitag im Paderborner Martin-Luther-Zentrum. Die Kreissynode vertritt 81.000 Protestanten in 17 Gemeinden in den Kreisen Höxter und Paderborn sowie Lügde im Kreis Lippe. Zum Populismus In der Andacht zu Beginn der Synode sagte Pfarrerin Kerstin Heibrock: "Mit Gottes Geist im Rücken können wir aufstehen gegen die Geister der Vergangenheit, die in unserem Land ihre alten Parolen im neuen Kleid verkünden. Wir müssen nicht dem Ungeist folgen, der von Obergrenzen spricht und unser sicheres Boot für voll erklärt, wenn im Mittelmeer Menschen sterben...

realisiert durch evolver group