Erzbishof von Paderborn: Hans-Josef Becker. - © pdp
Erzbishof von Paderborn: Hans-Josef Becker. | © pdp

Paderborn Paderborner Erzbischof Becker: Ostern setzt ein Zeichen gegen fanatischen Hass

Paderborn (KNA). Der Paderborner Erzbischof Hans-Josef Becker empfindet in diesem Jahr eine verhaltene Osterfreude. Das Abendland begehe und feiere nicht wie sonst Ostern "nach einer im wahrsten Sinne mörderischen Karwoche", sagte er am Ostersonntagsgottesdienst im Paderborner Dom im Rückblick auf die Terroranschläge von Brüssel. Ostern setze aber "dem fanatischen Hass rücksichtsloser Menschenverächter" ein "entschiedenes Signal des von Gott uns erschlossenen Lebens entgegen". Das "Fest des Lebenslichtes in der Auferstehung" stehe gegen "das alles bedrohende Nein der Vernichtung", betonte der Erzbischof. Er bekundete die Hoffnung, dass die Osterbotschaft mit ihrer lebensbejahenden Freude die guten Kräfte in aller Welt stärke und verbinde.Becker verwies auf Christus, der in Treue zu seiner Sendung in den Tod gegangen, daraus aber in neue Herrlichkeit erhoben worden sei...

realisiert durch evolver group