Aufgemotzt an der Universität: Tuning-Treffen am Karfreitag in Paderborn. - © Marc Köppelmann
Aufgemotzt an der Universität: Tuning-Treffen am Karfreitag in Paderborn. | © Marc Köppelmann

Paderborn/Bielefeld Polizei ahndet viele Verstöße bei Tuningtreffen in Paderborn und Bielefeld

Zwei Leichtverletzte bei Auffahrunfällen in Paderborn / Auto überschlägt sich auf Bielefelder Ostwestfalendamm

Paderborn. Karfreitag - in der Tuningszene wird daraus jedes Jahr der sogenannte "Car-Freitag". Bei dem Treffen von Tuning-Begeisterten in Paderborn und Bielefeld stellte die Polizei am Freitag zahlreiche Verstöße fest. Nach Einschätzungen der Paderborner Beamten dürften sich bis in die Abendstunden bis zu 2.000 technisch und optisch veränderte Fahrzeuge an der Universität der Domstadt getroffen haben. Die Polizei hatte in Zusammenarbeit mit Mitarbeitern der Stadt und britischen Militärpolizisten an zahlreichen Stellen im Stadtgebiet Kontrollen durchgeführt. Dabei wurde die Paderborner Polizei auch von Beamten der Polizeidirektion Göttingen (Niedersachsen) unterstützt, die mit einem Schallpegelmessgerät ausgerüstet waren und entsprechende Untersuchungen an diversen Fahrzeugen vornahmen. Wegen Überfüllungen musste ein Parkplatz am Pohlweg zeitweise gesperrt werden...

realisiert durch evolver group