Salestag: Anlässlich des Gedenktages des heiligen Franz von Sales (24. Januar), Schutzpatron der Journalisten und Schriftsteller, lädt das Erzbistum Paderborn Medienschaffende traditionell zum Austausch ein. Das Foto zeigt Erzbischof Hans-Josef Becker und Claudia Nieser, Redakteurin der Presse- und Informationsstelle im Erzbischöflichen Generalvikariat, die den Gedankenaustausch moderierte. - © pdp
Salestag: Anlässlich des Gedenktages des heiligen Franz von Sales (24. Januar), Schutzpatron der Journalisten und Schriftsteller, lädt das Erzbistum Paderborn Medienschaffende traditionell zum Austausch ein. Das Foto zeigt Erzbischof Hans-Josef Becker und Claudia Nieser, Redakteurin der Presse- und Informationsstelle im Erzbischöflichen Generalvikariat, die den Gedankenaustausch moderierte. | © pdp

Paderborn "Christliches Abendland": Hans-Josef Becker verwehrt sich gegen einen Missbrauch des Begriffs

Dagegen müsse protestiert werden

Paderborn. Erzbischof Hans-Josef Becker hat Flüchtlingsgegner dafür kritisiert, dass ausgerechnet sie sich für das "christliche Abendland" stark machen. Hier werde der christliche Glaube für etwas instrumentalisiert, was seiner Kernbotschaft von der Liebe Gottes zu allen Menschen direkt entgegenstehe, sagte Becker am Donnerstagabend vor rund 50 Medienvertretern in Paderborn. Niemand könne sich über diese neue Popularität des Begriffs "christliches Abendland freuen, sagte Becker anlässlich des Gedenktages des Heiligen Franz von Sales, Schutzpatron der Journalisten, in der Bildungsstätte Liborianum. "Im Gegenteil, man muss sogar dagegen protestierten", forderte der Paderborner Erzbischof angesichts der häufigen Verwendung des Wortes bei Protesten gegen Flüchtlinge und Ausländer...

realisiert durch evolver group