Zentral: Volker Wente (v. l.), Geschäftsführer des Verbandes deutscher Verkehrsunternehmen, Udo Wiemann, Geschäftsführer der VPH, Bürgermeister Michael Dreier und Ulrich Conradi, Verbandsvorsteher des nph und des NWL eröffnen die mobithek. - © Christian Geisler
Zentral: Volker Wente (v. l.), Geschäftsführer des Verbandes deutscher Verkehrsunternehmen, Udo Wiemann, Geschäftsführer der VPH, Bürgermeister Michael Dreier und Ulrich Conradi, Verbandsvorsteher des nph und des NWL eröffnen die mobithek. | © Christian Geisler

Paderborn Nahverkehr im Hochstift: Mobithek geht an den Start

Im Gebäude direkt neben dem Hauptbahnhof soll Kundennähe praktiziert werden

Paderborn. Der Jahresanfang 2016 setzt Maßstäbe im Bereich Mobilität im Hochstift. Nach gut einem Jahr Bauzeit öffnet die Mobilitätszentrale, kurz mobithek, ihre Pforten für alle Belange des Nahverkehrs im Hochstift.

In den neuen Räumlichkeiten direkt neben dem Hauptbahnhof Paderborns werden dem Kunden alle Informationen zu Fahrplänen und über das Ticketangebot im Hochstift vermittelt und können dort auch im Vorverkauf erworben werden. "Ich bin froh, dass wir uns an dieser exponierten und publikumsorientierten Stelle niederlassen konnten", betont Udo Wiemann, Geschäftsführer der Verkehrs-Servicegesellschaft Paderborn / Höxter (VPH) und Ulrich Conradi, Verbandsvorsteher des nph und des NWL fügt hinzu: "Die Kunden können die mobithek als zentrale Stelle mit all ihren Anliegen besuchen. Hier bekommen sie unter anderem Auskunft über Tarife oder Fahrten."

Telefonisch ist die mobithek über die Nummer (0 52 51) 29 30 400 erreichbar. "Selbstverständlich bleiben die bekannten Vorverkaufsstellen sowie der Verkauf beim Busfahrer bestehen", versichert Wiemann. Aber mit der mobithek und einer persönlichen Beratung erreiche man mehr Kundennähe und damit auch mehr Akzeptanz. Die mobithek wird von allen Verkehrsunternehmen unterstützt und berät daher unternehmensunabhängig.

Gleichfalls kann sich der Kunde auch über das Ticketsortiment des NRW-Tarifs informieren und auch seine Fahrkarte gleich mitnehmen. Mit der offiziellen Eröffnung der mobithek am Donnerstagabend ist auch das neue Informationsportal www.fahr-mit.de freigeschaltet, bei der man sich über viele Themen wie Fahrplanauskünfte, Ticketangebote des Hochstifttarifs, Freizeitverkehre oder über den NRW-Tarif informieren kann. Dort sind auch im Download-Bereich Bestellformulare zum Abo oder 60plusAbo oder dem FUNJahresTicket leicht auszudrucken.

Möglich geworden war die Einrichtung der mobithek durch einen breiten politischen Konsens des Zweckverbandes Nahverkehrsverbund nph und der Stadt Paderborn, die die VPH mit der Umsetzung beauftragte. "Die mobithek ist eine Bereicherung für die Stadt. Die Bahnhofstraße liegt uns sehr am Herzen, sie auszubauen und zu modernisieren macht die An- und Abreise an unserem Hauptbahnhof attraktiver", erzählt Bürgermeister Michael Dreier.

Für die VPH und den, ihr angeschlossenen, Verkehrsunternehmen bedeute die mobithek einen "wichtigen Mosaikstein im Ausbau des Öffentlichen Personennahverkehrs in der Region", sagt Wiemann und ergänzt: "Während hier der direkte Kundenkontakt und die Möglichkeiten des Ticketerwerbs im Vordergrund stehen, wird gleichzeitig an moderner Informations- und Kommunikationstechnik gearbeitet, um dem Kunden zukünftig noch hochwertigere und per Smartphone oder Tablet abrufbare Informationen zu liefern."

Copyright © Neue Westfälische 2016
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Teilen

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken
realisiert durch evolver group