Glimpfliche Notlandung: Die Maschine des Typs Metroliner (hier betrieben von einer anderen Fluggesellschaft) war in Paderborn gestartet. - © Archivfoto: Wikimedia/Kai Kowalewski
Glimpfliche Notlandung: Die Maschine des Typs Metroliner (hier betrieben von einer anderen Fluggesellschaft) war in Paderborn gestartet. | © Archivfoto: Wikimedia/Kai Kowalewski

Paderborn/Saarbrücken Frachtflugzeug aus Paderborn muss in Saarbrücken notlanden

Saarbrücken/Paderborn (dpa). Ohne schlimmere Folgen ist am Mittwochabend die Notlandung einer kleinen Frachtmaschine auf dem Saarbrücker Flughafen geblieben. Die beiden Besatzungsmitglieder konnten das Flugzeug vom Typ Metroliner nach der Landung unverletzt verlassen, wie die Feuerwehr mitteilte. Es waren keine Passagiere an Bord.

Nachdem die in Paderborn gestartete Maschine der spanischen Fluggesellschaft Zorex sicher gelandet war, fing das rechte Triebwerk Feuer, wie Flughafensprecher Ludwin Vogel berichtete. Der Brand wurde von der Feuerwehr nach eigenen Angaben binnen zehn Minuten gelöscht. Nach dem Entfernen letzter Kerosinreste von der Landebahn läuft der Flugbetrieb laut Vogel wieder normal.

Welches Problem die Maschine zur Notlandung zwang, blieb zunächst offen.

Copyright © Neue Westfälische 2016
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken
realisiert durch evolver group