Paderborn Kreishandwerkerschaft startet durch

Während der Danke-Wochen lockt die Meisterrallye mit vielen Preisen

v. l. Michael H. Lutter (stellvertretender Hauptgeschäftsführer), Hauptgeschäftsführer Peter Gödde und Kreishandwerksmeister Heinrich Heggemann. - © FOTO: KREISHANDWERKERSCHAFT
v. l. Michael H. Lutter (stellvertretender Hauptgeschäftsführer), Hauptgeschäftsführer Peter Gödde und Kreishandwerksmeister Heinrich Heggemann. | © FOTO: KREISHANDWERKERSCHAFT

Paderborn. Bereits zum achten Mal in Folge geht die Kreishandwerkerschaft (KH) Paderborn-Lippe mit einer Imageoffensive für das heimische Handwerk an den Start. Im Mittelpunkt der so genannten Danke-Wochen steht wieder die Meisterrallye, mit der sich die Handwerksbetriebe für das Vertrauen und die Treue und vor allem für das Qualitätsbewusstsein der Kunden bedanken möchten. Und zwar mit tollen Gewinnmöglichkeiten.

"Das Kundengewinnspiel Meisterrallye bildet auch in 2014 den Kern der Danke-Wochen", erklärt Kreishandwerksmeister Heinrich Heggemann. Dabei gehe es erneut darum, Stempel auf den Meisterrallye-Teilnahmekarten zu sammeln. "Beides, Karte wie Stempel, gibt es nur bei den Innungsfachbetrieben – und zwar für jede Dienstleistung, jeden Einkauf oder Auftrag und sogar für die Beratung", sagt Heggemann. Gestempelt wird dabei wieder quer durch die Gewerke: Ob Bäcker, Friseur, Tischler, Fleischer oder Dachdecker – bei allen Innungsbetrieben der Kreishandwerkerschaft gibt es die begehrten Stempel.

"Die Aktion soll auch die Kommunikation zwischen den Handwerksbetrieben und den Kunden fördern und auf das Potenzial der Unternehmen hinweisen", erläutert Heggemann. Dass dies in Paderborn gut angenommen werde, zeigten die Teilnehmerzahlen, die sich in den vergangenen Jahren mehr als verdreifacht haben.

Michael H. Lutter, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Paderborn-Lippe, betont die durchweg gute Resonanz: "Dadurch hat sich das gesamte Bild des Handwerks positiv entwickelt." Mit der Einsendung der Karte an die Kreishandwerkerschaft nehmen die Kunden automatisch an der Verlosung teil. "Als Preise warten zum Beispiel ein Reisegutschein im Wert von 1.000 Euro oder ein Flachbildfernseher", sagt Lutter.

"Die Danke-Wochen verfolgen das Ziel, den Kunden die Vorteile des regionalen Handwerks bewusster zu machen", sagt Lutter. Auf diese Weise solle gezielt für die Produkte und Dienstleistungen der Innungsbetriebe geworben werden. Der handwerkliche Berufsstand sei modern, innovativ, facettenreich sowie ein starker Motor der deutschen Wirtschaft, der zudem auch die Gesellschaft präge. Dies und die umfangrei-che Leistungspalette des Handwerks würden jedoch in der Öffentlichkeit nicht immer in dem Maße wahrgenommen, wie man sich das wünsche. Daher habe es sich die Kampagne zum Ziel gesetzt, das vielfach überholte Bild bei der Bevölkerung an die Realität des modernen Handwerks anzupassen.

INFO: Stempel sammeln

Die Meisterrallye findet vom 1. September bis 31. Oktober statt.

Teilnahmekarten und den entsprechenden Stempel des jeweiligen Innungsfachbetriebs gibt es für jede Dienstleistung, jeden Einkauf oder Auftrag und bei jeder Beratung.

Mit der Einsendung der Karte an die Kreishandwerkerschaft nehmen die Kunden automatisch an der Verlosung teil.

Einsendeschluss ist der 31. Oktober.

Die Gewinner werden im November bekannt gegeben.

Copyright © Neue Westfälische 2017
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group