Glasfaser: Werbung im Garten einer Immobilie. - © Sabine Kauke
Glasfaser: Werbung im Garten einer Immobilie. | © Sabine Kauke

Paderborn Glasfaser-Netz für Neuenbeken, Benhausen und Dahl steht noch auf der Kippe

Angebot für schnelles Internet wird nur zögerlich angenommen

Sabine Kauke

Paderborn. Richtig schnelles Internet - das wünschen sich viele Menschen am heimischen Laptop. Doch in den drei Ortsteilen Neuenbeken, Dahl und Benhausen ist von diesem Angebot des Unternehmens Deutsche Glasfaser offenbar längst nicht die Mehrheit der Haushalte überzeugt. Jedenfalls bisher nicht. Darum verlängert das Unternehmen in Kooperation mit der Stadt Paderborn das Projekt, das Grundstücksbesitzern einen kostenlosen Anschluss bis ins Eigenheim beschert. 40 Prozent der Haushalte müssen in in jedem der drei Ortsteile zusammen kommen, damit die Deutsche Glasfaser aktiv wird. Bis zum 7. Mai, dem eigentlichen Stichtag, unterschrieben in Neuenbeken 36 Prozent der 938 Haushalte einen Vertrag, in Dahl 34 Prozent der 1.164 Haushalte, in Benhausen 33 Prozent von 951 Haushalten. "Bereits über 800 engagierte Bürgerinnen und Bürger haben sich in den Ortsteilen für ein zukunftsweisendes Glasfasernetz entschieden. Nach letzten Auszählungen steht jedoch fest, die jeweiligen 40 Prozent wurden bis zum Stichtag nicht erreicht", teilt das Unternehmen Deutsche Glasfaser in einer Presseerklärung mit. "Aufgrund der Wichtigkeit, eine neue Infrastruktur in die Ortsteile zu bringen, hat die Stadt Paderborn gemeinsam mit der Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser ein zusätzliches Zeitfenster für die Projekte eingeräumt und eine Verlängerung der Nachfragebündelung bis zum 4. Juni beschlossen". Wo die Quote bis dahin erreicht wird, erfolgt der Anschluss für Kunden bis in die Immobilie. Wer sich später entscheidet, muss für den Anschluss ins Haus bezahlen. In den kommenden Tagen wollen Mitarbeiter von Deutsche Glasfaser erneut gezielt alle Straßen ablaufen und Bürgerinnen und Bürger ansprechen, die sich noch nicht für einen Glasfaseranschluss entschieden haben. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, sich in den Servicepunkten in Benhausen, Neuenbeken und am Servicestand in Dahl (Öffnungszeiten donnerstags und freitags 13 bis 19 Uhr, samstags 9 bis 15) beraten zu lassen sowie auch online abzuschließen. In Delbrück wurde der Anteil erst nach der Fristverlängerung erreicht. Dort werden seit April Anschlüsse verlegt.

realisiert durch evolver group