Nicht genehmigter Transport: Der Pavillon beschädigte eine Hausfassade in Bad Lippspringe. - © Polizei Paderborn
Nicht genehmigter Transport: Der Pavillon beschädigte eine Hausfassade in Bad Lippspringe. | © Polizei Paderborn

Bad Lippspringe Illegaler Transport: Gartenpavillon beschädigt Hausfassade

Der Fahrer transportierte ein komplettes Holzpavillon auf seinem Anhänger.

Bad Lippspringe. Der illegale Transport eines Gartenpavillons wurde nun einem Autofahrer zum Verhängnis: Der 67-jährige VW-Touareg-Fahrer transportierte auf seinem Autoanhänger einen komplett montierten Holzpavillon, dessen Dach zu den Seiten überstand. In etwa 3,5 Meter Höhe hatte die Holzkonstruktion eine Breite von 4,5 Metern. Gegen 15.30 Uhr fuhr der Mann aus Bad Pyrmont am Donnerstag auf der Langestraße zur Hauptkreuzung, so die Polizei. Als er an einem rechts geparkten Auto vorbeifuhr, rammten die Dachsparren des Pavillons die Fassade eines Fachwerkhauses links der Straße. Dabei entstand ein leichter Sachschaden am Haus. Ohne Genehmigung unterwegs Der Fahrer fuhr ohne anzuhalten weiter. Ein Zeuge hatte die Kollision beobachtet und sofort die Polizei alarmiert. So konnte eine Streife das Gespann noch auf der Detmolder Straße stoppen und auf ein Firmengrundstück leiten. Eine Genehmigung für den "Schwertransport" hatte der Touaregfahrer nicht. Gegen ihn wird jetzt neben den Verkehrsverstößen auch wegen Fahrerflucht ermittelt. Der Anhänger mit dem Pavillon musste stehenbleiben und der Weitertransport anders organisiert werden. Die Maximalbreite eines Fahrzeugs mit Ladung beträgt laut Straßenverkehrsordnung 2,55 Meter.

realisiert durch evolver group