Gruppenabend: Löschzugführer Manfred Schäfers und Stellvertreter Andreas Dreier präsentieren das Gründungsfoto, während eine Arbeitsgruppe mit den Planungen beschäftigt ist. - © LÖSCHZUG LICHTENAU
Gruppenabend: Löschzugführer Manfred Schäfers und Stellvertreter Andreas Dreier präsentieren das Gründungsfoto, während eine Arbeitsgruppe mit den Planungen beschäftigt ist. | © LÖSCHZUG LICHTENAU

Lichtenau Feuerwehr Lichtenau plant Familienfest

125-jähriges Bestehen: Für eine Ausstellung werden Gegenstände, die mit der Feuerwehr in Verbindung stehen und standen, gesucht

Lichtenau. Der Löschzug Lichtenau der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Lichtenau feiert am Samstag, 26. Mai 2018, sein 125-jähriges Bestehen und richtet hierzu ein Familienfest und auch das Kreisfeuerwehrverbandsfest aus, teilt die Feuerwehr mit. Neben einem Programm für Jung und Alt in und vor der Schützenhalle mit zum Beispiel einer Feuerwehr-Hüpfburg und vielen Informationen über die vergangenen 125 Jahre des Löschzugs Lichtenau, finde auch der Kreisverbandstag der Feuerwehren des Kreises Paderborn an diesem Samstag in Lichtenau statt. Zum Kreisverbandstag treffen sich die Feuerwehrfrauen und -männer des Kreises Paderborn und halten Rückblick auf das vergangene Jahr. Zudem werden Einsatzfahrzeuge aus dem Kreisgebiet vorgestellt. Neben dem Hauptteil, einem Festumzug durch den Ort, Messe und Kranzniederlegung, so die Pressemitteilung, würde am Festabend in der Schützenhalle die Band Alpenstarkstrom spielen. Derzeit laufen die Vorbereitungen des Jubiläums auf Hochtouren. Die Website www.lz-lichtenau.de erstrahlt in neuem Glanz und auch auf Facebook ist der Löschzug aktiv vertreten.Informationen zum Jubiläum Diese Medien werden seitens der Bevölkerung, gerade im Hinblick auf aktuelle Ereignisse, sehr gut angenommen und werden in Zukunft alle wichtigen Informationen zum Jubiläum bekannt geben. Derzeit werde eine Festzeitschrift mit Rückblick auf die vergangenen Jahrzehnte bis hin zum Gründungsjahr verfasst und eine Ausstellung zur Feuerwehrausrüstung befinde sich in der Vorbereitung, heißt es weiter. Sowohl für die Festzeitschrift als auch für die Ausstellung suche der Löschzug Lichtenau sämtliche Gegenstände, welche mit der Feuerwehr in Verbindung stehen und stünden. Neben Bildmaterial der Feuerwehr aus vergangenen Tagen seien auch Dokumente und Unterlagen sowie alte Uniformen, Orden und Einsatzgegenstände wichtige Relikte. Die Bilder würden sorgsam digitalisiert und den Besitzern umgehend zurückgegeben. Bildmaterial oder sonstige Gegenstände könnten auch als Leihgabe oder zur Aufnahme in das Archiv an den Löschzug Lichtenau abgegeben werden. Ansprechpartner dafür sind Manfred Schäfers, E-Mail m.schaefers@lz-lichtenau.de oder Tel. (05295) 3 43, und Andreas Dreier, E-Mail a.dreier@lz-lichtenau.de, Tel. (05295) 9 98 00 29.

realisiert durch evolver group