Mitglied des Bundestages, Klaus Brandner, und Mario Schäfer von der SPD Hövelhof. - © FOTO: SPD
Mitglied des Bundestages, Klaus Brandner, und Mario Schäfer von der SPD Hövelhof. | © FOTO: SPD

Hövelhof Gemeindefinanzen und Arbeitsmarktpolitik

Klaus Brandner zu Gast bei den Sozialdemokraten in Hövelhof

Hövelhof. Am 13. November war der langjährige Staatssekretär und Arbeitsmarktexperte der SPD Bundestagsfraktion Klaus Brandner (MdB) aus Gütersloh zu Gast in Hövelhof. Auf Einladung des SPD Ortsvereins berichtete Klaus Brandner über die aktuelle Politik in Berlin im allgemeinen und über die Arbeitsmarktpolitik speziell.

Natürlich war auch Kanzlerkandidat Peer Steinbrück bei den anwesenden Sozialdemokraten.

Nach der Einführung führten die Hövelhofer Genossinnen und Genossen bei hoher Bürgerbeteiligung eine angeregte Diskussion über die Themen Arbeitslosigkeit, Altersarmut und Kriterien für die Vergabe von Praktika.

SPD Fraktionsvorsitzender Mario Schäfer nahm abschließend das Thema Gemeindefinanzen mit auf die Agenda. Wie auch bereits bei einem Termin mit der Landtagsabgeordneten Regina Kopp-Herr, erläuterte Mario Schäfer dem Abgeordneten den Zustand der Hövelhofer Finanzen und die Probleme in den einzelnen Bereichen.

SPD Fraktionsvorsitzender im Kreistag Bernd Schäfer ging ausführlich auf die Problematik der gestiegenen Kreisumlage und ihre Ursachen ein. So konnte Klaus Brandner ein gutes Gesamtbild mit nach Berlin nehmen um auch hier das Thema der Gemeindefinanzen zu forcieren.

Mario Schäfer dazu: "Wir hier in Hövelhof haben leider keinen direkten Einfluß auf die größten Ausgabeposten unseres Haushaltes.

Wir müssen in 2013 voraussichtlich die Steuersätze anpassen, obwohl die Kosten an anderen Stellen explodieren. Durch die guten Kontakte zum Kreis sowie die Gesprächsrunden mit Klaus Brandner und Regina Kopp-Herr, hoffen wir einen Beitrag leisten zu können, um das Thema Gemeindefinanzen in den Köpfen in Land und Bund aktuell erhalten zu können."

Anzeige

Copyright © Neue Westfälische 2016
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Teilen
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

Anzeige
realisiert durch evolver group