Kostprobe: Sternekoch Stefan Marquard und Hildegard Austermeier vom Küchenteam der Kirchschule halten sich im Hintergrund, während Melina, Emilia, Marlon, Pia, Lidia und Amaia schon mal probieren, wie das Blaukraut schmeckt, das sie gemeinsam gekocht haben. Erstes Fazit: „Da fehlt noch Salz!" - © Nicole Hille-Priebe
Kostprobe: Sternekoch Stefan Marquard und Hildegard Austermeier vom Küchenteam der Kirchschule halten sich im Hintergrund, während Melina, Emilia, Marlon, Pia, Lidia und Amaia schon mal probieren, wie das Blaukraut schmeckt, das sie gemeinsam gekocht haben. Erstes Fazit: „Da fehlt noch Salz!" | © Nicole Hille-Priebe

Hövelhof Sternekoch Stefan Marquard kocht mit Hövelhofer Schülern Drei-Gänge-Menü

Gesund und lecker: Stefan Marquard war mit seiner Aktion „Sterneküche macht Schule“ zu Gast an der Kirchschule in Hövelhof, wo er mit den Kindern drei Gänge auf den Tisch zauberte und das Küchenteam schulte

Nicole Hille-Priebe

Hövelhof. Ein Drei-Gänge-Menü unter der Regie eines Spitzenkochs bekommen Grundschulkinder nicht alle Tage serviert, selbst an der Hövelhofer Kirchschule hat es das noch nicht gegeben. Umso freudiger und aufgeregter wurde der Sternekoch Stefan Marquard begrüßt, als er mit seinem Team am Nikolaustag anreiste – zwar nicht mit dem Schlitten, aber dafür mit einem coolen Wohnmobil, mit dem er unter dem Motto „Sterneküche macht Schule" derzeit durch Deutschland zieht, um Groß und Klein für gesünderes Essen zu sensibilisieren. Der 53-Jährige ist ein uriger Typ und bekannt aus Fernsehsendungen wie die „Küchenschlacht" im ZDF. An diesem Tag hat er neben tollen Rezepten nicht nur seinen jüngeren Bruder und Beikoch Wolfgang mitgebracht, sondern auch seinen Kampagnenchef Stefan Lembert sowie Sandra Piehl von der Krankenkasse Knappschaft. „Mehr als 30 Prozent der Schüler besuchen mittlerweile Ganztagsschulen, aber mit der Verpflegung in den Mensen sind viele nicht zufrieden", sagt Piehl. Auch Stefan Lembert hat im Rahmen des Projekts viele Schulen von innen gesehen: „Wenn von 400 Schülern nur 20 in die Mensa gehen, spricht das für sich", sagt er. Dass die Kirchschule hier mit einer selbst bewirtschafteten Küche und einem engagierten Team weit besser aufgestellt ist als viele andere, heißt nicht, dass man nichts verbessern könnte. Deshalb kocht Stefan Marquard an diesem Vormittag nicht nur mit den Kindern, sondern gibt auch wertvolle Tipps für die Küche. Heute stehen als Vorspeise eine fruchtige Tomatensuppe und Wildbuletten mit Blaukraut, Preiselbeercreme und Schupfnudeln auf der Speisekarte. Zum Nachtisch gibt es Honigbananen mit Quark und Spekulatiusbröseln. Einen großen Teil der Zutaten, die am Nikolaustag in den Kochtopf wandern, hat Ingo Theissmann von „Ingo’s Naturkost" gespendet. „Ich finde es wichtig, dass die Kinder frühzeitig mit Bio in Berührung kommen – wenn das zu Hause nicht klappt, dann in der Schule", sagte er. Schulen, die Lust haben, im nächsten Jahr dabei zu sein, sollten sich möglichst schnell unter www.sternekueche-macht-schule.de bewerben. Die Frist läuft am 31. Dezember ab.

realisiert durch evolver group