Starten die neue Kulturinitiative "Espeln live": (v. l.) Jörg Weikmann, Martin Hegemann, Frederik Bröckling, Timo Brunnert und Jens Tabor. - © Regina Brucksch
Starten die neue Kulturinitiative "Espeln live": (v. l.) Jörg Weikmann, Martin Hegemann, Frederik Bröckling, Timo Brunnert und Jens Tabor. | © Regina Brucksch

Hövelhof Ausgesuchte Konzert-Events in Hövelhofs Ortsteil Espeln geplant

Neues Format: Veranstalter wollen dem Nachwuchs eine Bühne bieten

Regina Brucksch

Hövelhof-Espeln. An zwei erfolgreiche, irische Konzertabende im Bürgerhaus möchten sechs Männer anknüpfen. Unter dem Dach des Vereins "Leben in Espeln" starten sie am Samstag, 18. November, um 20 Uhr ihre neue Kulturinitiative "Espeln live" mit einem ausgesuchten Konzert-Event. "Wir wollen kein Format kopieren und keine Cover-Bands einladen. Vielmehr legen wir Wert auf eine eigene Note und bieten auch Nachwuchskünstlern eine Bühne", kündigte Jörg Weikmann das erste Highlight an. Das Programm sei generationsübergreifend und mainstreamlastig, erklärten die Männer, dass sie mindestens 200 Besucher erwarten. Einlass zur Stehparty sei um 19 Uhr, der Eintritt koste fünf Euro. "Espeln live" könne alles sein, sehen sie nach der Premiere außer Konzert-Events noch weitere Optionen. Neben Weikmann engagieren sich Martin Hegemann und Frederik Bröckling im sechsköpfigen Team. Die Aktivposten aus dem "Leben in Espeln"-Vorstand können auf viel Erfahrung bauen. Bis 2015 gehörten sie zehn Jahre lang zu den Machern des Mofarennens und der anschließenden Party, die bis heute als Qualitäts-Markenzeichen für das lebendige Dorfleben gelten. Bei der neuen Kulturinitiative sind mit Timo Brunnert, Jens Tabor und Simon Stollmeier drei Newcomer aus den Reihen der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB) Espeln dabei. "Die bewährte Infrastruktur hat sich noch verbessert, denn die KLJB hat ihren Landjugendraum oben im Bürgerhaus neu hergerichtet. Der bietet sich wunderbar als Backstage für unsere Künstler an", lobten Hegemann und Bröckling die Zusammenarbeit. "Wir sind gut vernetzt in der hiesigen Kulturszene", erläuterte Weikmann. Er habe die Band "Faber Died" engagiert, Fredy (Bröckling) den Headliner des Abends "Premium Verum". Die Band hätte ab 21 Uhr ihren Auftritt. Martin habe für die Aftershowparty "DJ Zorro" verpflichtet, der noch Schallplatten auflegen würde. Das Team von "Espeln live" weiß einen guten Background von Ehrenamtlichen und Sponsoren hinter sich. Das ermögliche ihnen unter anderem, für Technik und Beleuchtung die erforderlichen Profis zu beauftragen. Für das leibliche Wohl sorgen kühle Getränke und eine Burger-Bude. Die Männer stellten im Rahmen der Konzert-Ankündigung auch die neue Informations- und Veranstaltungsplattform www.Espeln365.de vor. An 365 Tagen im Jahr begleitet sie das Dorfleben. Der gleichnamige Facebook-Auftritt soll in Kürze mit einer eigenen App ausgestattet werden.

realisiert durch evolver group