Meisenhotel: Norbert Völkl und Handwerksmeister Götz von Selle (v. l.) aus der Malerabteilung freuen sich beim Standdienst über viel Lob für die Arbeiten aus den Werkstätten. - © Regina Brucksch
Meisenhotel: Norbert Völkl und Handwerksmeister Götz von Selle (v. l.) aus der Malerabteilung freuen sich beim Standdienst über viel Lob für die Arbeiten aus den Werkstätten. | © Regina Brucksch

Hövelhof Adventsbasar: Salvator Kolleg öffnet zum 13. Mal die Pforten

Wohngruppen präsentieren Querschnitt ihrer ideenreichen Arbeiten

Hövelhof. Die 13. Auflage des Adventsmarktes im Salvator Kolleg lockte wieder Tausende Besucher in die Jugendhilfeeinrichtung im Hövelhofer Ortsteil Klausheide. Vom Nikolaus und von Knecht Ruprecht bekamen Malin und Matteo süße Milchbrötchen mit Rosinen, Hagelzucker und bunten Streuseln. Die schmeckten ihnen richtig gut. Beim Adventsbasar im Salvator Kolleg gab es am Sonntagnachmittag noch jede Menge andere Leckereinen aus der eigenen Bäckerei und der eigenen Küche. Das dreijährige Mädchen aus der Sennegemeinde und der fünfjährige Junge aus Salzkotten waren begeistert von den beiden Boten der Vorweihnachtszeit. Sie wurden vom körperlich größten und körperlich kleinsten Mitarbeiter des Kollegs verkörpert. Maurermeister Peter Heggemann und Norbert Spölmink hatten sichtlich Spaß dabei...

realisiert durch evolver group