Der Geisterfahrer war in einem Audi unterwegs und wurde bei dem Zusammenprall genauso lebensgefährlich verletzt wie der Fahrer des entgegekommenden Autos (im Hintergrund zu erkennen). - © Marc Köppelmann
Der Geisterfahrer war in einem Audi unterwegs und wurde bei dem Zusammenprall genauso lebensgefährlich verletzt wie der Fahrer des entgegekommenden Autos (im Hintergrund zu erkennen). | © Marc Köppelmann

Hövelhof/Paderborn 82-jähriger Geisterfahrer verursacht mehrere Unfälle auf der A 33

Zwei Menschen werden schwer verletzt

Hövelhof/Paderborn. Zwischen den Anschlussstellen Paderborn-Sennelager und Schloß-Holte Stukenbrock verursachte ein 82-jähriger Autofahrer am Donnerstag als Falschfahrer mehrere Verkehrsunfälle auf der Autobahn 33 in Richtung Bielefeld. Die Polizei geht davon aus, dass er auf der Fahrbahn gewendet hatte. Gegen 14.15 Uhr meldete eine Lkw-Fahrerin der Polizei einen Falschfahrer in Höhe des Parkplatzes Hövelsenne. Ein 82-jähriger Paderborner war zunächst auf der A 33 in Richtung Bielefeld unterwegs. In Höhe des Parkplatzes fuhr er in die entgegengesetzte Richtung nach Paderborn zurück. Die genauen Abläufe stehen derzeit noch nicht fest, meldet die Polizei. Ein 45-jähriger Mann aus Frankfurt und ein 28-jähriger Mann aus dem Kreis Paderborn erkannten die Situation und wichen dem Audi-Fahrer mit ihren Autos in Richtung der Mittelschutzplanke aus und touchierten diese...

realisiert durch evolver group