Gemeinschaft an der Gütersloher Straße: (v. l.) René und Steffi Sturm betreiben das Restaurant im Grünen Baum, jahrzehntelang war Alwin Schulmeister Wirt und Hotelier. Alexa Maciejewski zog 2017 mit ihrem Kosmetikstudio ein und Frank Bröckling kümmert sich als Hotelier um die Übernachtungsgäste. - © Raphael Athens
Gemeinschaft an der Gütersloher Straße: (v. l.) René und Steffi Sturm betreiben das Restaurant im Grünen Baum, jahrzehntelang war Alwin Schulmeister Wirt und Hotelier. Alexa Maciejewski zog 2017 mit ihrem Kosmetikstudio ein und Frank Bröckling kümmert sich als Hotelier um die Übernachtungsgäste. | © Raphael Athens

Hövelhof Frische Ideen im Hövelhofer Restaurant "Grüner Baum"

Ein Kosmetikstudio ergänzt das Angebot

Raphael Athens

Hövelhof. Der "Grüne Baum" war in Hövelhof über Generationen mit dem Namen Schulmeister verbunden. Als die Familie aufgab, haben Pächter den Hotel- und Gaststättenbetrieb an der Gütersloher Straße übernommen. Zunächst eröffneten im Juni 2014 Frank Bröckling und Jochen Franke-Bröckling das Hotel. Mittlerweile kümmern sich sieben Mitarbeiter um das Wohl der Gäste in 22 Zimmern. "Die Resonanz ist sehr positiv, viele Gäste kommen mehrfach und loben die individuell eingerichteten Zimmer", sagt Frank Bröckling. "Unsere Auslastung ist dank Radtouristen, Wanderern und Monteuren, die im nahen Industriegebiet zu tun haben, sehr gut", erläutert der Hotelkaufmann. Auf große Erfahrung im Gastronomiegewerbe kann auch Steffi Sturm zurückblicken, die seit September 2016 das Steak- und Schnitzelhaus "Zum Grünen Baum" betreibt. Zum Team des Restaurants gehört auch Sturms Mann René, der als Metzger großen Wert auf Fleischqualität legt. Halbjährlich wird die Speisekarte erneuert. Idee in der Not geboren Ein Renner sind die Eintöpfe in der Dose. Die Idee wurde einst aus der Not geboren, da oft Reste der fürs Restaurant gekochten Eintöpfe übrig blieben. Also wurden sie - mit Genehmigung des Gesundheitsamts - in Dosen gefüllt und an die Gäste zum Mitnehmen verkauft. Geöffnet hat die Gaststätte bereits ab 16 Uhr. "Bei uns stehen, wie in alten Zeiten, schon mal die Gäste in zwei oder oder drei Reihen vor der Theke, um ein Feierabendbier zu trinken", freut sich Inhaberin Sturm. Auch das Restaurant ist in allen wesentlichen Bereichen komplett renoviert worden - beteiligt waren ausschließlich Handwerker aus Hövelhof. Als dritte im Bunde hat Alexa Maciejewski, ausgebildete Derma-Kosmetikerin und Visagistin, ihren Platz im Gebäude gefunden. Seit Juni 2017 bietet sie ihre Dienstleistung im neu gestalteten Kosmetikstudio an. "Mein Kundenstamm wird immer größer, hauptsächlich kommen Menschen aus Hövelhof und Verl zu mir", sagt Maciejewski. Derma-Kosmetik für Gesicht und Dekolleté werde gut nachgefragt. Im Angebot sind auch kosmetische Wellnessmassagen für Rücken, Hände und Füße. Neu ist das "Spray Tanning", bei dem Hautbräune per Farbe mittels Airbrushpistole aufgetragen wird. Das Ergebnis ist laut Maciejewski unmittelbar zu sehen, hält Wochen und ist gesundheitlichunbedenklich. "Wir ergänzen uns gut durch unsere Angebote. Ich bin froh, dass ich hier im Hotel meinen Weg in die Selbstständigkeit verwirklichen konnte", sagt die Jung-Unternehmerin. "Hotel, Restaurant und Wellness - hier gibt es das Komplettpaket zum Verwöhnen", preisen die drei Geschäftsleute ihre Kooperation. Wirt und Hotelier Ab und zu bereite nur der Parkplatz Probleme, hier würde Hotel-Chef Bröckling gerne erweitern: "Wir möchten an der Ahornstraße, gegenüber vom Hotel, weiteren Parkraum schaffen." Auch Bürgermeister Michael Berens und Wirtschaftsförderer Thomas Westhof trug er das Anliegen jüngst vor. Zufrieden mit dem neuen "Grünen Baum" ist auch Alwin Schulmeister, der langjährige Wirt und Hotelier. Seine Eltern, Agnes und Anton, hatten 1936 ihr Wohnhaus an der Gütersloher Straße erbaut und dort 1961 eine Gastwirtschaft eröffnet. 1964 übernahm Alwin Schulmeister mit 24 Jahren das Geschäft und richtete 1970 erste Fremdenzimmer ein. 1976 wurde für das das Hotel "Zum Grünen Baum" angebaut. Und davon profitieren heute seine Nachfolger.

realisiert durch evolver group