Ein 31-jähriger Lastwagenfahrer landete im Graben. - © FOTO: MARC KÖPPELMANN
Ein 31-jähriger Lastwagenfahrer landete im Graben. | © FOTO: MARC KÖPPELMANN

Delbrück Silozug landet in Delbrück im Graben

Fahrer hatte dem Navigationsgerät vertraut

Delbrück- Westenholz (nw). Sein Navigationsgerät hatte einen 31-jährigen Lastwagenfahrer am Montagmorgen auf einen schmalen Wirtschaftsweg in Delbrück-Westenholz (Kreis Paderborn) gelotst , wo der Siloanhänger letztlich mit 10 Tonnen Futter in den Graben kippte.

Der Lastzugfahrer fuhr gegen 8.10 Uhr mit dem mit Viehfutter beladenen Gespann auf der Mühlenheider Straße in Richtung Westenholz.

Anzeige

Anstatt bis zur Kreuzung Mastholter Straße zu fahren, sagte das Navi den kürzeren Weg über eine Verbindungsstraße an. Den Anweisungen des Geräts folgte der Fahrer. Auf dem Feldweg geriet der Laster in einer Kurve auf die Bankette.

Das Zugfahrzeug konnte der 31-Jährige noch wieder auf die Straße lenken. Der Anhänger kippte jedoch in den Graben. Verletzt wurde dabei niemand, auch der Sachschaden blieb gering. Zur aufwändigen Bergung des Silofahrzeugs mussten Kräne eingesetzt werden. Die Arbeiten dauerten bis zum Nachmittag.

Anzeige
Anzeige
Anzeige


realisiert durch evolver group