Gasse zur Kirche: Heute um 18 Uhr beginnt der 25. Delbrücker Adventsmarkt. Dann werden die Arbeiten an der letzten Gasse zum historischen Kirchenrund beendet sein. - © Regina Brucksch
Gasse zur Kirche: Heute um 18 Uhr beginnt der 25. Delbrücker Adventsmarkt. Dann werden die Arbeiten an der letzten Gasse zum historischen Kirchenrund beendet sein. | © Regina Brucksch

Delbrück Verkehr in Delbrücks Innenstadt läuft im Advent

Sanierung: Der Bauabschnitt Lange Straße bis Stadtsparkasse ist fertiggestellt. Bisher wurden von den anvisierten 1,85 Millionen Kosten 740.000 Euro verbaut

Regina Brucksch

Delbrück. "Zum ersten Advent wird die Lange Straße wieder für den Verkehr frei gegeben. Diese Zusage haben wir den Kaufleuten gegeben", zeigte sich Delbrücks Bürgermeister Werner Peitz Donnerstagnachmittag über die Einhaltung des Zeitplans. Gemeinsam mit Dirk Schneider von der Ingenieurgesellschaft Drilling und Schneider und dem Leiter des Fachbereichs Bauen Heinz Drüke hatte er zu einem Baustellenrundgang eingeladen. Es geht um den Bauabschnitt vom Gastronomiebetrieb Elia bis zur Stadtsparkasse. Bei der kompletten Innenstadtsanierung haben die Delbrücker die Jahresereignisse im Blick. Während des Weihnachtsgeschäfts soll der Verkehr fließen. Das gelte auch von Januar bis Mai für den weiteren Ausbau von der Stadtsparkasse bis zum Kreisverkehr vor dem Rathaus, erklärte Drüke. Für die Karnevalsumzüge müsse die Innenstadt durchgängig sein. Eröffnung des Adventsmarktes Der Asphalt auf der Straße ist aufgebracht. "An der letzten Gasse zum Kirchenrund arbeiten wir mit Hochdruck, damit sie pünktlich zur Eröffnung des Adventsmarktes begehbar ist", erläuterte Schneider die aktuelle Situation. In den kommenden Wochen stünden Arbeiten in den Nischenbereichen und auf dem großen Parkplatz vor "Uhren/Schmuck Koch" an. "Der Platz bekommt zwei Rondells mit Sitzmöglichkeiten, Spielgeräten und neuen Stadtbäumen", kündigte Peitz an und ergänzte: "Die amerikanische Roteiche war vorher schon da. Alle Experten attestieren ihr noch eine lange Lebensdauer im fachgerecht angelegten Pflanzbeet. Die Parkflächen sollen schnell wieder zur Verfügung steht. Sie werden auch mit den bereits bekannten Markierungsnägeln versehen." Bisher sind von den 1,85 Millionen Euro Baukosten bereits 740.000 Euro verbaut. Für den Straßenbau betragen die Investitionen bisher 447.000 Euro, für die Wasserleitung 95.000 Euro und für die Kapazitätserweiterung des Regenwasserkanals 48.000 Euro. Für die Sanierung der privaten Hausanschlussleitungen ist die Stadt mit 152.000 Euro in Vorleistung gegangen.

realisiert durch evolver group