Besuchten das Hallenbad: (v. l.) Tauchlehrer und Vorsitzender des Vereins WLS Tauchsport Delbrück Rafael Wolfförster, Rettungstaucher und Vize Walter Kuhlmann, Rettungstaucher Dirk Lange, Sporttaucher Uwe Scholz und Tauchlehrerin Sabine Kuhlmann vor dem entleerten 25-Meter-Becken. - © Regina Bruksch
Besuchten das Hallenbad: (v. l.) Tauchlehrer und Vorsitzender des Vereins WLS Tauchsport Delbrück Rafael Wolfförster, Rettungstaucher und Vize Walter Kuhlmann, Rettungstaucher Dirk Lange, Sporttaucher Uwe Scholz und Tauchlehrerin Sabine Kuhlmann vor dem entleerten 25-Meter-Becken. | © Regina Bruksch

Delbrück Landgang für Delbrücker Wasserratten

Sportler lassen sich über den Fortgang der Sanierungsarbeiten im Delbrücker Hallenbad informieren

Regina Brucksch

Delbrück. "Ohne Wasser fehlt unserer Vereinsarbeit die Dynamik", sehnt Rafael Wolfförster die Eröffnung des Delbrücker Hallenbads herbei. Seit März ist er Vorsitzender des Vereins WLS Tauchsport Delbrück. WLS steht für Wasser, Luft und Spaß. Gemeinsam mit seinem Amtsvorgänger Walter Kuhlmann und Kassenwart Hermann Relard ließ er sich jetzt von Schwimmmeister Ralf Osteresch auf den neuesten Stand der umfangreichen Sanierungsarbeiten bringen. "Das wird klasse", blicken auch Tauchlehrerin Sabine Kuhlmann, Rettungstaucher Dirk Lange und Sporttaucher Uwe Scholz um sich. Der Hallenbadleiter zeigte der Gruppe den bis zu 3,50 Meter tiefen Schwimmbereich und das 1,80 Meter tiefe Kursbecken mit Hubboden. Die Insolvenz eines Lüftungsbauers sorgte für eine monatelange Verschiebung (die NW berichtete). Die Arbeiten mussten neu ausgeschrieben werden und alle nachfolgenden Handwerksbetriebe ihre Terminpläne ändern. Bürgermeister Werner Peitz ist nun zuversichtlich, dass kleinen und großen Besuchern ab dem Spätsommer der Schwimmbereich und das neu angebaute Kursbecken zur Verfügung stehen. "Das war ärgerlich, aber bei uns überwiegt die Freude auf das rundum erneuerte Bad. Außerdem erhält auch unser Schulungs- und Versammlungsraum eine Verschönerung. Nach der Eröffnung wollen wir besonders im Bereich unserer Jugendarbeit wieder richtig durchstarten", kündigen die drei an. Die Aktivitäten im Tauchsportverein seien eng verknüpft mit der Arbeit der Ortsgruppe Delbrück der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG), erklärt Rettungstaucher Kuhlmann. Der Rundgang der Gruppe begann in dem von DLRG und WLS gemeinschaftlich genutzten Raum, der zum Hallenbadtrakt gehört. Er kann auch außerhalb der Öffnungszeiten unter Einbeziehung der benachbarten, behindertengerechten Toilette genutzt werden. Hermann Relard war ebenfalls DLRG-Rettungstaucher und gehörte zu den Kräften, die eine Vereinsgründung vorantrieben. "So bekamen wir das internationale Startrecht und konnten für den WLS an den Wettkämpfen des Verbands Deutscher Sporttaucher - Sektor Leistungssport (VDST) teilnehmen", erinnert sich der begeisterte Flossenschwimmer. "Als das Hallenbad 1976 gebaut wurde, haben wir uns als DLRG-Mitglieder für das Drei-Meter-Sprungbrett stark gemacht. Somit konnten in Delbrück Schwimmprüfungen abgenommen werden", ergänzt er. Wolfförster macht deutlich: "Die wichtigste Aufgabe ist die Jugendarbeit. Die DLRG bildet junge Menschen zu Schwimmern und im Anschluss zu Rettungsschwimmern aus. Beim WLS werden Interessierte dann an das Tauchen herangeführt und können Rettungstaucher werden. Dazu gehört eine fundierte Ausbildung nach den Richtlinien des VDST an Presslufttauchgeräten. Die Schulungskompetenzen ergänzen sich perfekt." Weiter weiß Relard zu berichten: "2006 haben wir in Kooperation mit der DLRG gegenüber vom Eingang des Schulungsraums ein weiteres Häuschen in Eigenleistung errichtet. Der Vereinsraum wurde als Anbau an das Hallenbad Mitte der 80er Jahre realisiert. Die Räumlichkeiten bieten unter anderem Platz für die Einsatzgeräte und den Kompressor zum Füllen der Pressluftflaschen." Alle fiebern der Eröffnung entgegen: "Vielleicht finden die festen Trainingszeiten des WLS wieder donnerstags und die der DLRG wieder montags statt. Die neuen Kurse werden früh genug bekannt gegeben."

realisiert durch evolver group