Seine königliche Hoheit Prince Edward, Earl of Wessex, mit  Manfred Müller, Landrat des Kreises Paderborn (l.), und Michael Dreier, Bürgermeister der Stadt Paderborn, am Paderborn-Lippstadt Airport. - © Paderborn-Lippstadt Airport
Seine königliche Hoheit Prince Edward, Earl of Wessex, mit  Manfred Müller, Landrat des Kreises Paderborn (l.), und Michael Dreier, Bürgermeister der Stadt Paderborn, am Paderborn-Lippstadt Airport. | © Paderborn-Lippstadt Airport

Büren Prince Edward besucht britische Streitkräfte in Paderborn

Ausstellung "Briten in Westfalen" eröffnet am 20.Oktober

Büren. Seine königliche Hoheit Prince Edward, Earl of Wessex, ist am Montagvormittag am Paderborn-Lippstadt Airport gelandet. Hier wurde der jüngste Sohn von Königin Elisabeth II. von Manfred Müller, Landrat des Kreises Paderborn, und Michael Dreier, Bürgermeister der Stadt Paderborn, direkt nach der Landung an der Maschine begrüßt. Prince Edward war am Montag anlässlich eines Besuchs der englischen Streitkräfte in Paderborn und Sennelager angereist. Allein in den vergangenen zwölf Monaten nutzen mehr als 10.000 Briten den Heimathafen für Flüge in das Vereinigte Königreich. Zudem wird der Airport von den britischen Streitkräften auch für Manöver- und Truppenübungsflüge genutzt. So fanden in der Vergangenheit unter anderem Direktflüge nach Kanada etwa nach Montreal und Calgary statt. Die beiden Repräsentanten nutzten die Gelegenheit auch, um auf die Ausstellung der Stadt Paderborn „Briten in Westfalen" aufmerksam zu machen, die am 20. Oktober 2017 im neuen Stadtmuseum Paderborn eröffnet wird.

realisiert durch evolver group