Freuen sich auf den Neustart im Mallinckrodthof: (v. l.) Das Pächterehepaar Elke Temme-Cramer und André Cramer, Bürgermeister Reiner Allerdissen, Karin Striewe, Elisabeth Rüsing und Kämmerer Henry Klare. - © Ralph Meyer
Freuen sich auf den Neustart im Mallinckrodthof: (v. l.) Das Pächterehepaar Elke Temme-Cramer und André Cramer, Bürgermeister Reiner Allerdissen, Karin Striewe, Elisabeth Rüsing und Kämmerer Henry Klare. | © Ralph Meyer

Borchen Cramer übernimmt Mallinckrodthof

Im Sommer 2017 eröffnet der Ratskeller-Wirt aus Paderborn die Gastronomie im alten Herrenhaus. Umfangreiche Umbauten. Westfälische Küche mit französischen Akzenten

Borchen. "Genießen im Herzen von Borchen" wird es ab Mitte 2017 wieder heißen, wenn André Cramer und seine Ehefrau Elke Temme-Cramer im Sommer die Gastronomie im Mallinckrodthof, die gute Stube der Gemeinde, wieder eröffnen. Den geplanten Namen behalten die Pächter einstweilen noch für sich. Nachdem die Gastronomen gestern mit Kämmerer Henry Klare den zunächst auf fünf Jahre angelegten Pachtvertrag unterschrieben haben, werden in den kommenden Monaten zunächst die Handwerker das Sagen haben, so Karin Striewe vom Borchener Bauamt. Der Mallinckrodthof künftig durch einen Aufzug barrierefrei erschlossen. Er ersetzt den bisherigen "oft launigen" Lift, der behinderten Gästen bislang den Zugang zur Gastronomie erleichtertet...

realisiert durch evolver group