Der neue Vorstand der Malteser in der Erzdiözese Paderborn: (v. l.) Thomas Ohm, Johanna Gräfin von Brühl, Marina Stork, Stefan Biehl, Dr. Thomas Witt, Andreas Bierod, Hubert Berschauer, Wolfgang Penning, Jürgen Plöger, Susanne Wolf und Bastian Ruhrmann. - © Malteser
Der neue Vorstand der Malteser in der Erzdiözese Paderborn: (v. l.) Thomas Ohm, Johanna Gräfin von Brühl, Marina Stork, Stefan Biehl, Dr. Thomas Witt, Andreas Bierod, Hubert Berschauer, Wolfgang Penning, Jürgen Plöger, Susanne Wolf und Bastian Ruhrmann. | © Malteser

Kreis Paderborn Borchener gibt Staffelstab weiter

Malteser in der Erzdiözese: Nach Wolf van Lengerich übernimmt ein Dortmunder den Vorsitz

Kreis Paderborn. Der Borchener Wolf van Lengerich ist als Diözesanleiter der Malteser verabschiedet worden. Bei der Delegiertenversammlung in Büren wurde der Dortmunder Wolfgang Penning zum Nachfolger gewählt. Für den Vorgänger gab es viel Lob. "Dr. van Lengerich ist im besten Sinne des Wortes ein Stratege, der die vielfältigen Dienste der Malteser in den vergangenen fünf Jahren mit großem Engagement gut aufgestellt hat", würdigte Dr. Constantin von Brandenstein-Zeppelin den scheidenden Diözesanleiter. Unter Regie von van Lengerich wurden mehrere neue soziale Dienste aufgebaut. Der scheidende Leiter etablierte auch eine Ehemaligenarbeit und stellte den Malteser Hilfsdienst finanziell gut auf. Für seine Leistungen wurde er jetzt mit der Malteser Dienstplakette in Silber ausgezeichnet. Der heute 44-jährige van Lengerich war seinerzeit einer der jüngsten Malteser Diözesanleiter Deutschlands...

realisiert durch evolver group